Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Infos zur Ausbildung Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde heraus, was zu dir passt.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 610€ - 853€
  • 2. Lehrjahr: 660€ - 903€
  • 3. Lehrjahr: 730€ - 949€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

„Vergiss nicht: Montag wird der Restmüll abgeholt, Donnerstag die gelbe Tonne und nächste Woche der Biomüll.“ Wenn deine Eltern mal in den Urlaub gefahren sind und du das Haus hüten solltest, hast du so einen Satz bestimmt schon gehört. Aber wer leert die Tonnen eigentlich? Die offizielle Bezeichnung für diesen Beruf lautet nicht etwa „Müllmann“, sondern Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. In deiner Ausbildung wirst du zum Experten für das Recycling und die Wiederverwendung von Rohstoffen und trägst somit viel zum Umweltschutz bei. Du planst deine Tour durch die Stadt und leerst Mülltonnen und Glas- und Papiercontainer. Anschließend sortierst du alles. Den Teil, den man noch gebrauchen kann, bereitest du auf. Den Rest entsorgst du ordnungsgemäß, zum Beispiel in einer Verbrennungsanlage. In deinem Arbeitsalltag bedienst du viele große Maschinen und Fahrzeuge, zum Beispiel Pressen oder Greifkräne. Um sicherzustellen, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen, führst du regelmäßige Messungen in den Abfallbeseitigungsbetrieben, Recyclingfirmen oder Müllverbrennungsanlagen durch und nimmst Proben vom Sickerwasser.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft entscheidest du dich für einen Einsatzbereich. Du hast die Wahl zwischen den Aufgabenbereichen „Logistik, Sammlung und Vertrieb“, „Abfallbeseitigung und -behandlung“ sowie „Abfallverwertung“. Wo du arbeitest, hängt davon ab, für welchen Schwerpunkt du dich entscheidest. Du kannst bei privaten und öffentlichen Abfallbeseitigungsbetrieben anfangen, also zum Beispiel bei der Stadtreinigung. Auch Betriebe, die Sonderabfälle entsorgen, stellen dich ein. Darüber hinaus kannst du eine Stelle in Recyclingfirmen oder -höfen und in Müllverbrennungsanlagen finden.

Übrigens

Als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft solltest du kein Langschläfer sein. Du arbeitest im Schichtdienst und fängst häufig schon früh am Morgen an. Wenn du deine Ausbildung im öffentlichen Dienst machst, erhältst du eine etwas höhere Ausbildungsvergütung als in der Industrie.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest gewissenhaft und sorgfältig
  • du verfügst über Kenntnisse in Mathematik, weil du manchmal etwas berechnen musst
  • du bist fit in Biologie, Physik und Chemie, weil du die Auswirkungen des Abfalls auf die Umwelt einschätzen können musst
  • deine Kenntnisse in Werken und Technik sind hilfreich, weil du deine Maschinen und Anlagen selber wartest und reparierst
  • du bist körperlich belastbar, denn in diesem Beruf bist du viel in Bewegung

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut! Die Arbeitslosenzahl ist niedrig und Nachwuchskräfte werden gesucht.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Um beruflich voranzukommen, kannst du dich zwischen einer Vielzahl von Weiterbildungsangeboten entscheiden. Du hast zum Beispiel die Möglichkeit, deinen Meister für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Städtereinigung zu machen. Außerdem kannst du dich zum Techniker für Umweltschutztechnik, zum Umweltschutzfachwirt oder zum Industrie-Betriebswirt weiterbilden. Wenn du studieren möchtest, würden sich bei entsprechender Hochschulreife zum Beispiel die Studiengänge Abfall- und Entsorgungstechnik oder Umwelttechnik anbieten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-fuer-kreislauf-und-abfallwirtschaft
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH