Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik

Infos zur Ausbildung als Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 690€
  • 2. Lehrjahr: 760€
  • 3. Lehrjahr: 810€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Als Gerber bearbeitest du das exklusive Material Leder, das bei vielen Menschen durch seine natürlichen Eigenschaften beliebt ist und sich für zahlreiche Zwecke einsetzen lässt. Mit diesem Beruf machst du Motorradkombis, die wie eine zweite Haut sitzen, Ledersitze im Cabriolet oder elegante Schuhe erst möglich. Du konservierst tierische Häute und Felle und verarbeitest sie in verschiedenen Arbeitsschritten: Du reinigst die Häute zunächst mit Wasser. Anschließend enthaarst und gerbst du sie. Danach überprüfst du das Material noch auf fehlerhafte Stellen und sortierst die Häute. Und nach dem Gerben färbst du das Leder oftmals.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung findest du vor allem in Gerbereien, Leder- und Pelzveredelungsbetrieben sowie in Lederfärbereien eine Anstellung.

Übrigens

In Deutschland werden rund 8 Millionen Quadratmeter Flächenleder produziert. 75 Prozent davon werden im Auto- und Möbelbereich verarbeitet, 15 Prozent im Schuhsektor und 10 Prozent im Bereich hochwertiger Lederwaren und Reitsportartikel.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • deine Kenntnisse in Mathe helfen dir, zum Beispiel Mischungsverhältnisse zu berechnen
  • mit Chemiekenntnissen fällt es dir leichter, die chemischen Verfahren beim Gerben zu verstehen
  • du interessierst dich für Technik, denn du musst einige Spezialmaschinen bedienen
  • du arbeitest präzise und gründlich

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Leder ist ein begehrtes Produkt, das in Autos und Möbeln sowie zu Schuhen und sonstigen Lederwaren verarbeitet wird. Diese Nachfrage wird es auch in Zukunft geben, so dass du nach deiner Ausbildung eine realistische Chance hast, einen Job zu finden. Dafür solltest du aber räumlich flexibel sein, denn die Zahl der Lederhersteller in Deutschland ist mit gut über 100 Betrieben und 2.500 Beschäftigten überschaubar.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Gerber kannst du dich zum Beispiel auf das Sortieren von Rohwaren oder bestimmte Gerbverfahren spezialisieren und dich im Bereich der Maschinenführung weiterbilden. Für den beruflichen Aufstieg empfiehlt sich die Prüfung zum Industriemeister der Fachrichtung Lederherstellung oder die Weiterbildung zum Fachkaufmann in der Handwerkswirtschaft.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Ausbzubildenden einen Hauptschulabschluss oder mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Gerber /-in

Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik

Ähnliche Ausbildungen

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-fuer-lederherstellung-und-gerbereitechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH