Fachkraft für Metalltechnik

Du möchtest Fachkraft für Metalltechnik werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta: Teste gratis deine Interessen und entdecke konkrete Angebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Arbeiten macht dir erst richtig Spaß, wenn du schnell Ergebnisse siehst? Und es darf auch mal laut werden? Wenn das auf dich zutrifft, erfüllst du schon mal eine Grundvoraussetzung für diesen Beruf. Als Fachkraft für Metalltechnik bist du der Experte für die Be- und Verarbeitung von Metall und musst fräsen, sägen, bohren oder schleifen, um es in Form zu bringen. Du stellst Bauteile, Baugruppen oder ganze Maschinen und Anlagen aus Metall her. In deiner Ausbildung entscheidest du dich für eine Fachrichtung. Du hast die Wahl zwischen der Konstruktionstechnik, Montagetechnik, Umform- und Drahttechnik und der Zerspanungstechnik. Je nachdem, wofür du dich entscheidest, bearbeitest du zum Beispiel Bleche und Rohre, baust elektronische Bestandteile in Maschinen ein oder formst und trennst Erzeugnisse aus Metall. In deinem Arbeitsalltag benutzt du häufig Maschinen, zum Beispiel computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Damit sie einwandfrei funktionieren, testest und pflegst du sie regelmäßig.

Wo arbeite ich später?

Deine genauen Einsatzgebiete hängen davon ab, für welche Fachrichtung du dich entschieden hast. Als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik kannst du bei Unternehmen des Fahrzeug-, Metall- oder Maschinenbaus anfangen. Auch im Baugewerbe ist dein Können gefragt. Wenn du dich für die Montagetechnik entschieden hast, findest du vor allem Einstiegsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie. Als Experte für Umform- und Drahttechnik kannst du in Betrieben arbeiten, die Teile aus Metall umformen, damit sie in anderen Branchen wie der Automobilindustrie weiterverarbeitet werden können. Wenn du dich für die Fachrichtung Zerspanungstechnik entschieden hast, kannst du dich bei Unternehmen des Maschinen-, Fahrzeug- und Gerätebaus bewerben. Auch Gießereien und Drehereien stellen dich ein.

Übrigens

Im August 2013 wurden unter dem Namen „Fachkraft für Metalltechnik“ elf verschiedene Ausbildungsberufe zusammengefasst. Die Ausbildungsberufe Drahtwarenmacher/-in, Drahtzieher/-in, Federmacher/-in, Fräser/-in, Gerätezusammensetzer/-in, Kabeljungwerker/-in, Maschinenzusammensetzer/-in, Metallschleifer/-in, Revolverdreher/-in, Schleifer/-in sowie Teilezurichter/-in gibt es seitdem nicht mehr.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest auch unter Zeitdruck sorgfältig, präzise und gründlich
  • du bist handwerklich geschickt
  • du verfügst über gute Kenntnisse in Mathematik, weil du in diesem Beruf häufig etwas berechnen musst
  • Kenntnisse in Physik sind hilfreich, damit du auch mit elektronischen Bauteilen zurechtkommst und weißt, welche Eigenschaften deine Werkstoffe haben

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Als Fachkraft für Metalltechnik kennst du dich mit neuen Technologien aus und bist in vielen Branchen einsetzbar, zum Beispiel im Fahrzeugbau oder der Elektroindustrie. Das sind zwei der wichtigsten Wirtschaftsbereiche in Deutschland. Deine Arbeitsmarktchancen sind also gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Wenn du dich selbstständig machen oder eine Führungsposition übernehmen möchtest, solltest du deinen Industriemeister machen. Außerdem kannst du dich zum Techniker, Technischen Fachwirt oder zum Technischen Betriebswirt weiterbilden. Mit der entsprechenden Hochschulreife kannst du auch noch ein ingenieurwissenschaftliches Studium anschließen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Fachkraft für Metalltechnik

Fachkraft für Metalltechnik

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-fuer-metalltechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH