Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Infos zur Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und nutze konkrete Ausbildungsplatzangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 374€ - 687€
  • 2. Lehrjahr: 401€ - 787€
  • 3. Lehrjahr: 426€ - 978€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Du besitzt großes Verantwortungsbewusstsein und hast schon in der Schule schlichtend eingegriffen, wenn sich Mitschüler gestritten haben? Dann interessiert dich vielleicht die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Hier bist du vor allem für den Schutz und die Sicherheit von Personen, Waren und ganzer Unternehmen verantwortlich. Als Sicherheitsexperte kannst du potenzielle Gefahren analysieren und einschätzen und Kunden beraten, wenn es zum Beispiel um Werttransporte, Gebäudesicherheit oder Personenschutz geht. Du bist zudem Experte für moderne Sicherheitstechnik und kannst diese installieren und warten. Auch die Einlasskontrolle bei Veranstaltungen kann zu deinem Aufgabengebiet gehören. Ebenso die Arbeit als Wachpersonal, wobei du Gebäude oder Grundstücke kontrollierst und darauf achtest, dass die Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden.

Wo arbeite ich später?

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit arbeitest du in der Regel für Unternehmen aus dem Bereich Objekt-, Werte- oder Personenschutz. Ein weiteres Arbeitsfeld findest du in der Sicherheitsberatung oder in Unternehmen, die Sicherheitsschulungen anbieten. Auch Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs haben häufig ihre eigenen Sicherheitsabteilungen. Vielleicht steigst du auch im Veranstaltungsschutz ein. Dort wärst du mitzuständig für die Sicherheit großer Events, wie etwa in Fußballstadien, Konzert- oder Messehallen.

Übrigens

Das ist in dieser Branche besonsers: Je mehr Verantwortung eine Sicherheitskraft übernimmt, umso höher fällt häufig auch ihr Gehalt aus.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du hast ein großes Verantwortungsbewusstsein
  • du kannst Konflikte gewaltfrei lösen
  • du kannst deine Meinung gut vertreten und durchsetzen
  • du arbeitest gerne und gut mit Menschen zusammen
  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du bist körperlich fit

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Branche Schutz und Sicherheit ist groß und bietet dir viele Optionen. Da Personen und Werte jeder Art auch in Zukunft geschützt werden müssen, ist die Branche krisensicher. Hinzukommt, dass die Innovation im Bereich der Sicherheitstechnik noch lange nicht abgeschlossen ist und neue Felder eröffnet.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du deine Karriere vorantreiben, zum Beispiel indem du dich auf einen bestimmten Bereich spezialisierst. Auch besteht die Möglichkeit, dass du dich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig machst.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die Betriebe stellen zu gleichen Teilen Schüler mit einem Hauptschulabschluss und einem Realschulabschluss beziehungsweise mittleren Bildungsabschluss ein.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-fuer-schutz-und-sicherheit
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH