Fachkraft im Fahrbetrieb

Du möchtest Fachkraft im Fahrbetrieb werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 867€
  • 2. Lehrjahr: 921€
  • 3. Lehrjahr: 971€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Du möchtest Straßenbahnfahrer oder Busfahrer werden? Dann solltest du eine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb machen! Wenn du in diesem Beruf arbeitest, bringst du Fahrgäste mit dem Bus, der Straßenbahn oder der U-Bahn von A nach B. Du verkaufst ihnen Fahrkarten und berätst sie bei Fragen. Vor und nach der Fahrt überprüfst du das Fahrzeug: Ist alles sauber? Hat jemand was vergessen? Sind alle ausgestiegen oder ist vielleicht jemand eingeschlafen? Falls es Störungen oder Sicherheitsmängel gibt, versuchst du, sie selbst zu beheben. Manchmal kommt es während der Fahrt zu Problemen mit den Fahrgästen – in dem Fall entschärfst du die Situation. Falls du dich für die Arbeit im Innendienst entscheidest, bist du eher für die Organisation und Planung zuständig. Du überlegst dir, welches Fahrzeug zu welcher Uhrzeit eingesetzt werden soll und wie viele Fahrer gebraucht werden. Außerdem hilfst du bei der Kalkulation, bei Marketing-Maßnahmen und bei der Fahrplan-Entwicklung. Wenn du im technischen Service arbeitest, sorgst du dafür, dass alle Fahrzeuge einsatzbereit sind.

Wo arbeite ich später?

Als Fachkraft im Fahrbetrieb kannst du im öffentlichen Personennahverkehr arbeiten, zum Beispiel bei kommunalen Verkehrsbetrieben. Das Besondere an dieser Ausbildung ist, dass du danach in unterschiedlichen Unternehmensbereichen eingesetzt werden kannst. Du bist nicht nur in der Lage, Busse und Straßenbahnen zu fahren, sondern kennst dich auch mit kaufmännischen Aufgabenstellungen, Kundenbetreuung, Technik und Marketing aus. Deshalb kannst du sowohl in den Fahrzeugen als auch in Büros, Leitstellen oder am Kundenschalter eines Verkehrsunternehmens arbeiten.

Übrigens

Der Beruf ist abwechslungsreich, weil du immer wieder neue Leute kennenlernst. Allerdings solltest du auch in angespannten Situationen die Ruhe bewahren können. Wenn viele Schüler im Bus sind, kann es zum Beispiel schon mal laut werden und bei Nachtfahrten am Wochenende hast du es auch mit betrunkenen Fahrgästen zu tun.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du gehst gut mit Stress um
  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du bist fit in Mathe, weil du zum Beispiel Verkaufspreise berechnen oder kalkulieren und abrechnen musst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Ausbildung wurde 2002 ins Leben gerufen, weil es zu wenige qualifizierte Bus- und Bahnfahrer gab. Viele Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs bilden nach Bedarf aus. Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast, hast du also gute Chancen, eine Stelle zu finden.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb kannst du dich zum Beispiel zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik weiterbilden oder deinen Meister für Kraftverkehr machen. Auch eine Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik kommt infrage. Darüber hinaus hast du bei entsprechender Hochschulreife die Möglichkeit zu studieren, um beruflich voranzukommen. Hier würde sich zum Beispiel Verkehrsingenieurwesen anbieten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Fachkraft im Fahrbetrieb

Tobias ist 23 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb. Er ist im 2. Lehrjahr und erzählt euch, warum er sich für diesen Beruf entschieden hat und wie sein Alltag aussieht.

Freie Ausbildungsplätze

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-im-fahrbetrieb
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH