Film- und Fernsehwirt /-in (schulische Ausbildung)

Infos zur Ausbildung als Film- und Fernsehwirt/-in findest du bei blicksta. Teste deine Interessen und finde Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,25 Jahre
Ausbildungsort private Bildungseinrichtung
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Du möchtest gerne beim Film arbeiten, weißt aber nicht in welcher Position? Als Film- und Fernsehwirt verbindest du den kaufmännischen mit dem kreativen Bereich und hast sowohl ein Auge auf die Finanzen als auch auf die künstlerische Gestaltung. Deine zentrale Aufgabe ist es, einen Film in finanzieller und kreativer Hinsicht erfolgreich zu produzieren. Viele Dinge sind dafür nötig. Du hilfst zum Beispiel bei der Auswahl der Darsteller und entscheidest mit, an welchen Orten gedreht werden soll. Dabei hast du immer einen Blick auf die Kosten, denn der Ort soll zwar dem Drehbuch entsprechen, doch muss der Aufwand für die Reise und den Dreh vor Ort im Budgetrahmen bleiben. Wenn alle Szenen abgedreht wurden, bist du auch im Schnittraum dabei. Hier darfst du mitentscheiden, welche Szenen in voller Länge gezeigt und welche besser gekürzt werden. Dabei orientierst du dich auch an dem Geschmack des Publikums.

Wo arbeite ich später?

Als Film- und Fernsehwirt arbeitest du für die Filmbranche. Als Arbeitgeber kommen sowohl private als auch öffentliche Fernsehanstalten infrage, zudem Produktionsfirmen, die Kinofilme oder Fernsehbeiträge produzieren.

Übrigens

Die meisten ausbildenden Bildungseinrichtungen setzen voraus, dass du zum Ausbildungsstart 18 Jahre alt bist.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du übernimmst gerne Verantwortung für Mitarbeiter, Aufgaben und Entscheidungen
  • du bist besonders motiviert, viel zu leisten
  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein
  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Produktionsfirmen der Film- und Fernsehbranche erwirtschaften in Deutschland Milliardenumsätze. Immer wieder haben auch deutsche Produktionen großen Erfolg im Kino. Dazu kommt eine relativ stabile Fernsehsenderlandschaft mit vielen Eigenproduktionen. Es ist deshalb ziemlich wahrscheinlich, dass du als guter Film- und Fernsehwirt eine passable Chance hast, in deinem Traumjob zu arbeiten.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst beruflich vorankommen, wenn du dich spezialisierst, zum Beispiel auf das Marketing oder die Finanzierung von Film- und Fernsehproduktionen. Bei entsprechender Hochschulreife liegt zudem ein kaufmännisches Studium nahe, um deine Kompetenzen für leitende Aufgaben weiter auszubauen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Meistens verlangen die ausbildenden Bildungseinrichtungen das Fachabitur oder das Abitur.
Ausbildungsdauer 3,25 Jahre
Ausbildungsort private Bildungseinrichtung
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/film-und-fernsehwirt-in-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH