Flachglasmechaniker /-in

Infos zur Ausbildung zum Flachglasmechaniker findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und entdecke konkrete Ausbildungsplatzangebote. Ausbildungsplatzangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 608€ - 650€
  • 2. Lehrjahr: 680€ - 700€
  • 3. Lehrjahr: 773€ - 800€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Was kannst du aus Quarzsand, Kalk und Soda herstellen? Glas. Und zwar das sogenannte Flachglas, ein zu Scheiben geformtes Glas. Flachgläser werden für die Bauwirtschaft ebenso wie für den Automobil- und Fahrzeugbau und die Möbelindustrie hergestellt. Wird Flachglas noch weiterverarbeitet, kann daraus Sicherheits-, Schallschutz- oder Isolierglas werden. Als Flachglasmechaniker bist du der Profi rund ums Glas, schneidest es mithilfe von Maschinen zu, die in diesem Bereich zur Unterstützung deiner Arbeit eingesetzt werden, beispielsweise Polier- und Schleifmaschinen. Außerdem verarbeitest du das Glas weiter, du schleifst, polierst oder gravierst es. Außerdem bist du für die Kontrolle von Zwischen- und Endprodukten zuständig.

Wo arbeite ich später?

Du findest deine Arbeitgeber unter Glasherstellern und im Baugewerbe.

Übrigens

Eines der höchsten Gebäude in Europa, „The Shard“ in London, ist 310 Meter hoch und wurde vom italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen. Der Turm, der aussieht wie eine verspiegelte Rakete, die in den Himmel schießt, besteht aus 73.000 Quadratmetern Fassadenglas – hergestellt in Deutschland. 

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist handwerklich geschickt
  • du bist gut in Mathematik
  • du bist aufmerksam und kannst konzentriert arbeiten
  • du hast Freude am Umgang mit Menschen
  • du bist körperlich fit und belastbar

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Zukunftsaussichten in diesem spezialisierten Berufsfeld gelten als gut. Glas spielt im Alltag und in vielen Branchen eine Rolle, etwa in Forschung und Wissenschaft, in der modernen Architektur sowie in Zukunftsbranchen. Es gibt immer wieder Glasinnovationen wie selbstreinigende Gläser, Sonnenschutz-, Wärmespeicherungs- oder Dämmschutzgläser.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Fortbildungen gibt es in vielen Bereichen, etwa Glasverarbeitung oder Arbeitssicherheit. Der Titel Industriemeister, Fachrichtung Glas, bietet dir Aufstiegswege ebenso wie der Abschluss zum Techniker der Fachrichtung Glastechnik mit dem Schwerpunkt Glasgestaltung oder zum Technischen Fachwirt.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Der Großteil der Auszubildenden in Betrieben hat den Hauptschul- oder den mittleren Schulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Ähnliche Ausbildungen

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/flachglasmechaniker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH