Flechtwerkgestalter /-in

Infos zur Ausbildung als Flechtwerkgestalter oder Flechtwerkgestalterin findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 320€ - 560€
  • 2. Lehrjahr: 407€ - 630€
  • 3. Lehrjahr: 465€ - 744€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Als Flechtwerkgestalter gestaltest du Gebrauchs- oder Dekoartikel mit Rattan, Metall, Holz, Kunststoff und anderen natürlichen und künstlichen Werkstoffen. Die heimische Weide kannst du auch selbst anbauen. Deine Produktpalette beschränkt sich nicht auf Körbe, wie viele Menschen glauben. Du stellst auch Möbel her, zum Beispiel gemütliche Schaukelstühle, Tische, Garderoben und andere Gebrauchsgegenstände. Sogar im Innenausbau hast du deine Finger im Spiel. Dafür lieferst du Trennwände, Verkleidungen und vieles mehr. Mit entsprechender Fingerfertigkeit können deine Ideen die verschiedensten Formen annehmen. Du arbeitest nach eigenen Entwürfen oder setzt Kundenwünsche um. Deine Tätigkeit besteht dabei längst nicht nur aus dem Flechten: Um die Materialien vorzubereiten, sind viele Arbeitsschritte nötig. Weidenschösslinge müssen etwa geschält und an Luft und Sonne getrocknet, später gespalten, geglättet und beschnitten werden. Dann kannst anfangen, zum Beispiel einen Weidenkorb zu flechten.

Wo arbeite ich später?

Die meisten Flechtwerkgestalter arbeiten in Handwerksbetrieben, beispielsweise bei handwerklichen Korbmöbelflechtereien. Als Arbeitgeber kommen auch Reparaturwerkstätten für Korbwaren in Frage. Deine Fähigkeiten sind zudem in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen gefragt – hier sind neben deinem handwerklichen Können auch pädagogische Fähigkeiten gefordert. Als Flechtwerkgestalter kannst dich auch selbständig machen, also einen eigenen Betrieb eröffnen. Eine Meisterprüfung ist dafür keine Voraussetzung.

Übrigens

In der zweiten Hälfte deiner Ausbildung kannst du zwischen drei Schwerpunkten wählen. Beim Schwerpunkt Korbwaren lernst du zum Beispiel das Herstellen von eckigen Deckelkörben. Wenn du dich für Flechtmöbeln entscheidest, lernst du unter anderem, wie man Armlehnsesseln fertigt. Zum Schwerpunkt Flechtobjekte gehört etwa die Produktion von raumteilenden Elementen für den Innen- und Außenbereich sowie von Skulpturen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du hast Spaß an Werken und Technik und bringst handwerkliches Geschick mit
  • Mathe ist wichtig für die Längen-, Flächen- und Körperberechnungen
  • Kunstkenntnisse sind von Vorteil für die Entwürfen deiner Produkte
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du arbeitest sorgfältig

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

In Deutschland gibt es nur sehr wenige Korb- und Flechtwerkgestalter. Doch handgearbeitete und nachhaltige Produkte liegen unverändert im Trend, zumal wenn sie aus Naturmaterialien gefertigt sind. Zudem wurde die Ausbildung 2006 modernisiert und spiegelt nun die zunehmende Material- und Produktvielfalt des Handwerks wieder.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Holzkunde, -bearbeitung und -schutz oder auch Arbeitssicherheit: Als Flechtwerkgestalter hast du viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Zudem kannst du dich auf bestimmte Bereiche wie Entwurf oder Verkauf spezialisieren. Wenn du beruflich vorankommen möchtest, solltest du zunächst die Meisterprüfung zum Korb- und Flechtwerkgestalter ablegen. Zudem kannst du sich zum Technischen Fachwirt oder zum Betriebsassistenten im Handwerk fortbilden. Wenn du über die entsprechende Hochschulreife verfügst, kannst du ein Studium anschließen und einen Bachelorabschluss in Holztechnik machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Bei der bundesweit einzigen Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung im bayerischen Lichtenfels ist für die Bewerbung ein Hauptschulabschluss Voraussetzung.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Flechtwerkgestalter /-in

Flechtwerkgestalter/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/flechtwerkgestalter-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH