Fluggerätmechaniker /-in

Infos zur Ausbildung als Fluggerätmechaniker/-in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und nutze konkrete Ausbildungsplatzangebote
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 977€ - 1096€
  • 4. Lehrjahr: 1008€ - 1155€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Viele Menschen leiden unter Flugangst. Wenn sie wüssten, wie viele Experten sich darum kümmern, dass Flugzeuge richtig funktionieren, hätten sie vielleicht weniger Angst. Du könntest einer dieser Experten werden. Als Fluggerätmechaniker brauchst du auf jeden Fall eine Menge Verantwortungsbewusstsein, denn du bist mit dafür verantwortlich, dass die Maschinen problemlos arbeiten. Da die Aufgaben zu umfassend sind, um nur von einem Fachmann ordnungsgemäß erledigt zu werden, spezialisierst du dich auf eine Fachrichtung. In der Fachrichtung Fertigungstechnik stellst du Bauteile, Baugruppen und Systeme für Fluggeräte her (zum Beispiel Tragflächen, Fahrwerke oder sanitäre Einrichtungen) und setzt sie zusammen. Deine Hauptaufgabe als Fluggerätmechaniker der Fachrichtung Instandhaltung ist die Kontrolle der Flugzeuge nach jeder Landung. Außerdem reinigst du Bauteile in gewissen Abständen und behebst Fehler. Wenn du dich eher für die Triebwerke und Motoren interessierst, solltest du die Fachrichtung Triebwerkstechnik wählen.

Wo arbeite ich später?

Wenn du deine Fluggerätmechaniker-Ausbildung abgeschlossen hast, kannst du in Werkstätten von Flughäfen oder Fluggesellschaften arbeiten. Hast du dich auf die Fachrichtung Fertigungstechnik oder Instandhaltung spezialisiert, bieten dir außerdem Hersteller von Flugzeugen und Hubschraubern eine Einstiegsmöglichkeit. Auch die Betriebe, die einzelne Teile oder Systeme für Fluggeräte herstellen, stellen dich ein. Wenn du ein Experte für Triebwerkstechnik bist, hast du gelernt, Triebwerke zusammenbauen, sie zu überprüfen, zu reparieren und zu reinigen. Dementsprechend sehen deine Einstiegsmöglichkeiten aus: Du wirst ebenfalls in den Werkstätten der Flughäfen gebraucht, aber natürlich auch bei Unternehmen, die Triebwerke und Fluggerätmotoren herstellen.

Übrigens

Dein Abschluss wird im Ausland anerkannt, du kannst deine Karriere also auch außerhalb von Deutschland starten. Du musst damit rechnen, im Schichtdienst zu arbeiten, da Flugzeuge zu unterschiedlichen Tageszeiten starten und landen. Außerdem findet ein Teil deiner Arbeit im Freien statt.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du übernimmst gerne Verantwortung für Aufgaben und Entscheidungen
  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich
  • du verfügst über gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • du bist fit in Englisch, weil zum Beispiel häufig Handbücher in Englisch verfasst sind

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Gut ausgebildete Fluggerätmechaniker werden gesucht, deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind daher gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du hast die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Luftfahrttechniker oder einen Industriemeister zu machen. Danach bist du in der Lage, Führungspositionen zu übernehmen. Falls du die Hochschulreife hast, kannst du auch über ein Studium nachdenken. Hier würde sich zum Beispiel die Raum- und Luftfahrttechnik anbieten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fluggeraetmechaniker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH