Geigenbauer /-in

Infos zur Ausbildung als Geigenbauer oder Geigenbauerin findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 400€
  • 2. Lehrjahr: 480€
  • 3. Lehrjahr: 520€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Die zwei Violinen der berühmten Geigenspielerin Anne-Sophie Mutter stammen aus der Werkstatt des italienischen Geigenbauers Antonio Stradivari: Die Emiliani ist aus dem Jahr 1703, die Lord Dunn-Raven stellte Stradivari im Jahr 1710 her. Der Geigenbau ist eine Kunst mit einer mehr als dreihundertjährigen Tradition. Wenn du dich für dieses Handwerk entscheidest, lernst du, alle Arten von Streichinstrumenten herzustellen: Die Violine ebenso wie die Bratsche oder das Cello. Für ein Instrument sind mehr als 500 Arbeitsschritte notwendig – und sehr viel Zeit. Du wählst das passende Holz aus. Du sägst, hobelst, schleifst und leimst es, nutzt Schnitzmesser, Biegeeisen, Fräsmaschinen und Pinsel und stellst so etwa Resonanzkörper, Bassbalken, Hals und Schnecke her. Nach dem Zusammenbau ziehst du Seiten auf das Streichinstrument, testet den Klang und besserst es nach. Der Neubau von Instrumenten ist sozusagen die Kür deines Berufs. Außerdem weißt du als Geigenbauer, wie du alte Instrumente reparierst oder restaurierst – und zwar so, dass man ihnen die Nacharbeit später nicht anhört. Schließlich gehört noch die Kundenberatung zu deiner Arbeit.

Wo arbeite ich später?

Der klassische Arbeitsort eines Geigenbauers sind Betriebe des Geigenbauer-Handwerks. Daneben gibt es Musikgeschäfte, die ihren Kunden einen Reparaturservice anbieten und dafür eine entsprechende Werkstatt betreiben. Auch Museen beherbergen manchmal Abteilungen für die Restauration alter Musikinstrumente. Auch gibt es Stellen im Musikinstrumente-Großhandel. Du kannst dich auch selbständig machen und einen eigenen Betrieb eröffnen. Ein Meister ist dafür keine Voraussetzung.

Übrigens

Als Geigenbauer kannst du am besten mehrere Instrumente, darunter natürlich die Geige. Und du brauchst ein hervorragendes Gehör, um zum Beispiel minimale Tonabweichungen erkennen zu können. Sehr gute Instrumente spielst du zunächst eine Zeitlang selbst, um sie immer weiter zu perfektionieren. Perfektion ist essentiell in diesem Beruf. Gleichzeitig wird im Zusammenhang mit dem Geigenbau immer wieder von Kunst und Meisterschaft gesprochen – es ist also ein sehr anspruchsvolles Handwerk.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

- du arbeitest äußerst sorgfältig und exakt
- du kannst Geige spielen, im besten Fall auch noch andere (Streich-)Instrumente und hast ein hervorragendes Gehör
- du interessierst dich für Physik, Mathe sowie Werken und Technik

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Es gibt nicht sehr viele Geigenbauer in Deutschland, entsprechend gering ist die Zahl der Ausbildungsplätze: Im Jahr 2012 verzeichnete die Agentur für Arbeit sechs neue Azubis. 380 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nennt das Deutsche Musikinformationszentrum für das Jahr 2013 im Bereich der Berufe im Streich- und Zupfinstrumentenbau, 78 von ihnen waren 50 Jahre und älter. Der Großteil der 380 Beschäftigten hatte einen anerkannten Berufsabschluss – die Ausbildung ist also der klassische Weg in diesen Beruf.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Holzbearbeitung, Technisches Zeichnen oder Restaurierung: Es gibt viele Möglichkeiten der Weiterbildung. Als Geigenbauer kannst du dich auch auf bestimmte Bereiche wie Herstellung oder Beratung spezialisieren. Für den beruflichen Aufstieg ist es gut, wenn du dich zum Geigenbauermeister prüfen lässt. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung steht dir auch ein Studium offen. Du kannst zum Beispiel einen Bachelor im Musikinstrumentenbau oder in Konservierung/Restaurierung machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Von den sechs Azubis, die im Jahr 2012 eine Ausbildung zum Geigenbauer begonnen haben, hatten drei einen mittleren Bildungsabschluss und drei die Hochschulreife.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Geigenbauer /-in

Geigenbauer/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/geigenbauer-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH