Graveur /-in

Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 680€
  • 2. Lehrjahr: 710€
  • 3. Lehrjahr: 760€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Das Klingelschild, der Pokal, die Geldmünze oder Eheringe: Es gibt viele metallische Gegenstände, auf denen Schriftzüge oder Logos, zum Beispiel von einem Unternehmen, eingraviert sind. Wenn du als Graveur arbeitest, versiehst du meist Oberflächen aus Metall, manchmal auch solche aus Kunststoff oder Porzellan, mit Gravuren. Dafür arbeitest du oft mit sogenannten CNC-Maschinen, das sind Maschinen, die über einen Computer gesteuert werden. Mit ihnen fertigst du zum Beispiel einen Prägestempel mit dem Motiv an, das du anschließend eingravieren möchtest. Das Motiv entwirfst du zuvor mit einem speziellen Computerprogramm und so, wie es sich der Kunde wünscht. Du arbeitest aber auch viel mit der Hand. So überträgst du zum Beispiel Motive als Relief auf eine Messingplatte. Dabei wird ein Teil der Platte entweder höher oder tiefer oder so als Form erkennbar. Das machst du mit Stichel und Meißel. Auch die Flachstichtechnik gehört zu deinem Handwerk. Mit ihr gravierst du sehr feine Linien. Metalloberflächen kannst du auch mit Damaszierungen veredeln. Dabei fügst du weiches und hartes Material schichtweise zusammen, ätzt Verzierungen ein oder färbst Dekors.

Wo arbeite ich später?

Die meisten Graveure arbeiten in handwerklichen Gravierbetrieben sowie in der industriellen Fertigung von Werkzeugen, wo sie zum Beispiel Stanz-, Druck-, Präge- und Schneidwerkzeug gravieren. Auch arbeiten sie im Sofortservice für Gravierarbeiten von Schildern. Als Graveur kannst du dich auch selbständig machen, also einen eigenen Betrieb eröffnen. Ein Meisterabschluss ist dafür nicht erforderlich.

Übrigens

Als Graveur hast du immer wieder Kontakt mit Kunden, zum Beispiel, wenn du mit ihnen einen Auftrag besprichst oder eine Vorlage entwirfst – häufig aber arbeitest du für dich allein. Manche Entwürfe stammen auch von dir selbst. Da in der Werkhalle meist auch die Maschinen stehen, die du als Graveur benötigst, herrscht dort immer ein gewisser Geräuschpegel.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

- du arbeitest sorgfältig und präzise
- du hast kunst-handwerkliches Geschick, weil du zum Beispiel Entwürfe und feinen Verzierungen fertigst
- du hast gute Mathekenntnisse, damit du deine Entwürfe exakt berechnen kannst
- du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie wollen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt kannst du verbessern, indem du bereits während deiner Graveur-Ausbildung Zusatzqualifikationen erwirbst. Dazu gehört auch die Fortbildung zum Betriebsassistenten im Handwerk.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Graveur kannst du dich spezialisieren, zum Beispiel auf den Umgang mit CNC-Graviermaschinen und Laserbeschriftungsanlagen oder auf die Flachstichtechnik. Mit einer ordentlichen Portion Berufserfahrung hast du auch die Chance, Vorarbeiter zu werden. Zudem gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel im Bereich Gold- und Silberschmiedetechniken, Design oder Grafik und Schriftgestaltung. Wenn du beruflich vorankommen möchtest, solltest du die die Prüfung zum Graveurmeister absolvieren. Für die mittlere Führungsebene kannst du dich über eine Weiterbildung qualifizieren, zum Beispiel zum Gestalter der Fachrichtung Edelstein, Schmuck und Gerät. Mit der entsprechenden Hochschulreife kommt auch ein Studium wie Bildende Künste oder Schmuckdesign infrage.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/graveur-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH