Hauswirtschafter /-in

Infos zur Ausbildung als Hauswirtschafter/-in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und nutze konkrete Ausbildungsplatzangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 640€ - 642€
  • 2. Lehrjahr: 678€ - 695€
  • 3. Lehrjahr: 734€ - 760€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Einen Haushalt zu führen ist viel Arbeit. An jeder Ecke gibt es etwas zu tun. Das steigert sich, je mehr Personen in dem Haushalt leben. Hauswirtschafter werden genau für diese Herausforderungen ausgebildet. Du weißt als Hauswirtschafter, wie die Arbeitsabläufe in einem Haushalt aussehen und wie du sie am schnellsten und effektivsten bewältigen kannst. Kochen, putzen und waschen ist kein Problem für dich. Und wenn du einmal in der Woche einkaufen gehst, besorgst du alles, was in dieser Zeit benötigt wird, denn du hast zuvor den genauen Bedarf errechnet. Der Bedarf unterscheidet sich je nach Haushalt, in welchem du beschäftigt bist. Ein Privathaushalt mit fünf Personen hat einen anderen Verbrauch und andere Bedürfnisse als Menschen, die in einem Pflegeheim leben oder Kinder in einer Jugendherberge. Wenn du in einem Pflegeheim angestellt bist, betreust du zudem die Bewohner und hilfst ihnen bei der Bewältigung ihres Alltags. Du bist ihnen eine wichtige Stütze im Leben.

Wo arbeite ich später?

Du kannst nach deiner Ausbildung fast überall dort anfangen, wo ein Haushalt geführt oder Menschen versorgt werden müssen. Privathaushalte, Krankenhäuser, Pflegeheime, Jugendherbergen, Reha-Kliniken oder Hotels sind nur ein paar Beispiele. Deinen Arbeitsalltag verbringst du dort in den Küchen, Wohn- und Waschräumen, Speisesälen oder im Freien. Vor allem, wenn zu der Einrichtung ein Garten oder Park gehört, bist du auch hier tätig.

Übrigens

Wenn du in einem Privathaushalt angestellt bist, kann es sein, dass du dich um die Kinder in der Familie kümmern musst. Zur Schule fahren, Essen kochen oder babysitten stehen dann auf deinem Tagesplan.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du kannst eine Gruppe führen, Aufgaben verteilen und klären, wer was machen soll
  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du planst und organisierst gern
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

In deiner Ausbildung qualifizierst du dich auf mehreren Gebieten. Du kannst daher auch in Bereichen eine Anstellung finden, die über die reine Hauswirtschaft hinausgehen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst nach deiner Ausbildung noch eine Weiterbildung zum Techniker oder Meister der Hauswirtschaft anschließen. Auch der Fachwirt oder Betriebswirt ist in diesem Bereich möglich.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Hauswirtschafter/-in

Julia ist 24 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin. Sie ist im 2. Lehrjahr und erzählt euch, warum sie sich für diesen Beruf entschieden hat und wie ihr Alltag aussieht.

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/hauswirtschafter-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH