Industrietechnologe /-technologin – Datentechnik (schulische Ausbildung)

Infos zur Ausbildung als Industrietechnolog/-in für Datentechnik findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wenn du nach einem IT-Beruf mit sehr ingenieurnahen Aufgaben suchst, dann bist du im Beruf des Industrietechnologen für Datentechnik gut aufgehoben. Als dieser bist du entweder auf Automatisierungstechnik oder Kommunikationstechnik spezialisiert. Im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelst und installierst du Hard- und Software für Anlagen, an denen Produkte vollautomatisch produziert werden, zum Beispiel Fertigungsstraßen in der Automobilindustrie. Im Bereich der Kommunikationstechnik geht es IT-basierter zu. Hier entwickelst du Rechner- und Kommunikationssysteme, berätst deine Kunden und installierst die benötige Hardware und Software. Häufig bist du auch für die anschließende Schulung über die Anwendung der Systeme zuständig. Egal, ob du mit deiner Arbeit dazu beiträgst, Produktionabläufe zu verbessern oder die Datenübertragung in Unternehmen zu beschleunigen: Wichtig ist, dass du die Dinge gut analysieren kannst. Denn Prozessoptimierung ist dein täglicher Job.

Wo arbeite ich später?

Als Industrietechnologe für Datentechnik arbeitest du in Unternehmen, die Hard- und Software für Automatisierungs- und Kommunikationstechnik entwickeln und herstellen. Das können Unternehmen sein, die sich auf Automatisierungstechnik für die Industrie spezialisiert haben. Oder Unternehmen, die Computersysteme oder Telekommunikationsanlagen entwickeln.

Übrigens

Deutschland ist ein innovatives Land. Das gilt auch für den Maschinen- und Anlagenbau mit starker IT-Komponente. Gute Voraussetzungen für Industrietechnologen mit dem Schwerpunkt Datentechnik.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest sehr sorgfältig
  • du interessierst dich für Neues und hast eine hohe Lernbereitschaft
  • du hast gute Kenntnisse in Informatik und Englisch
  • du interessierst dich für Mathematik und Physik
  • du bist kommunikativ

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind gut. Auch in Zukunft hat die Wirtschaft einen hohen Bedarf an Industrietechnologen, die zu Optimierung und Modernisierung von Arbeitsabläufen und zur Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen beitragen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Wer im IT-Bereich Karriere machen will, muss sich stetig fortbilden und auf Augenhöhe mit der technischen Entwicklung sein. Auch ein Studium im IT-Bereich kann eine Weiterqualifizierung bedeuten, die dich beruflich nach vorne bringt.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Die Bildungsträger setzen das Fachabitur/Abitur beziehungsweise die fachgebundene/allgemeine Hochschulreife voraus.
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/industrietechnologe-technologin-datentechnik-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH