Informatikkaufmann /-frau

Infos zur Ausbildung zur Informatikkaufmann/-frau findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 977€ - 1096€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Auf dem Flohmarkt hast du dein Verkaufstalent schon oft unter Beweis gestellt? Zu Hause hast du dich zum PC-Spezialisten entwickelt? Als Informatikkaufmann könntest du unter einen Hut bringen, was dir Spaß macht. In diesem Job bist du für IT-Projekte in Unternehmen zuständig. Dabei achtest du darauf, dass Kosten und Nutzen in einem vernünftigen Verhältnis stehen. Dein Know-how ist zum Beispiel gefragt, wenn ein neues System im Bereich Telekommunikation oder Informationstechnik eingeführt werden soll. Du analysierst dann, was es können muss und kalkulierst, wie teuer es sein darf. Darauf hat dich deine Ausbildung gut vorbereitet. Dort hast du sowohl Wissen mitgenommen, das Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung lernen, als auch kaufmännische Ausbildungsinhalte. Nach der Analyse prüfst du die Hardware, die infrage kommt, und überwachst die Installation, wenn sich dein Unternehmen für ein System entschieden hat. Da Hardware-Anschaffungen oft mit hohen Summen verbunden sind, hast du eine wichtige beratende Aufgabe, die immer wieder dein Verhandlungsgeschick fordert. Je nachdem wo du arbeitest, könnte auch die Erstellung von Benutzerhandbüchern oder Schulungsunterlagen zu deinen Aufgaben gehören.

Wo arbeite ich später?

Als Informatikkaufmann kannst du sowohl für Dienstleister arbeiten, die für Unternehmen IT-Systeme installieren oder betreuen, als auch für diese Unternehmen selbst. In jedem Fall bist du intensiv in die IT-Projektarbeit eingebunden, entweder auf der beratend-verkaufenden oder auf der einkaufenden Seite.
Vor allem große Unternehmen, die viele Daten verarbeiten und entsprechende IT-Anlagen benötigen, kommen hier neben der Dienstleisterbranche als Arbeitgeber infrage. Das sind zum Beispiel Banken und Versicherungen, aber auch Unternehmen aus der Industrie und dem Handel.

Übrigens

Frag mal ein älteres Semester, ob er den „C64“ kennt. So hieß der erste Rechner für zu Hause, den 1982 die Firma Commodore auf den Markt gebracht hatte.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du kannst Menschen für Aufgaben, Ideen und Vorhaben begeistern und motivieren
  • du planst und organisierst gerne
  • du interessierst dich für kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Fragestellungen und Informatik
  • du hast Spaß an serviceorientiertem Arbeiten
  • du hast gute Kenntnisse in Englisch
  • du besitzt Verhandlungsgeschick

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Viele große Branchen (Banken, Versicherungen, Onlinehandel) sind auf eine sehr gute IT-Infrastruktur angewiesen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Und die Bedeutung von IT wird sicher zunehmen. Sehr gute Voraussetzungen also für Informatikkaufleute, die ihr IT-Know-how im Verkauf, Einkauf und der Projektarbeit einsetzen können.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Informatikkaufmann kannst du dich zum Fachwirt oder Betriebsfachwirt fortbilden und so deine Chancen verbessern, mehr Verantwortung zu übernehmen und besser zu verdienen. Das Gleiche gilt für ein Studium, das du mit entsprechender Hochschulreife starten könntest. Infrage käme zum Beispiel Wirtschaftsinformatik. Dieses Studium verbindet wie deine Ausbildung betriebswirtschaftliche mit technischen Fragestellungen. So oder so wirst du in diesem Beruf stets gefordert sein, auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Denn gerade die Informations- und Telekommunikationsbranche entwickelt sich rasant weiter.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden das Fachabitur/Abitur beziehungsweise die fachgebundene/allgemeine Hochschulreife.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Ausbildung zum Informatikkaufmann (m /w)

Informatikkaufmann/-frau

Informatikkaufmann /-frau bei OTTO

Informatikkaufmann/-frau

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/informatikkaufmann-frau
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH