Informationselektroniker /-in

Infos zur Ausbildung als Informationselektroniker/-in findest du bei blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und finde heraus, was zu dir passt.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 360€ - 660€
  • 2. Lehrjahr: 380€ - 710€
  • 3. Lehrjahr: 410€ - 830€
  • 4. Lehrjahr: 435€ - 910€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wenn die Menschenschlange vor dem Elektronikfachgeschäft mal wieder länger und länger wird, dann ist bestimmt ein neues Gerät aus dem Bereich Unterhaltungselektronik auf den Markt gekommen. Und wer hilft denen, die mit ihrem neuen Gerät nicht zurechtkommen? Vielleicht ja du! Als Elektroniker für Informations- und Telekommunikationssysteme bist du ein echter Tüftler. Dein Einsatzgebiet: elektronische Geräte und Systeme jeder Art. Mit deinen Kenntnissen in Elektronik und Elektrotechnik installierst und programmierst du Geräte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik, zum Beispiel TV-Geräte oder Audioanlagen. Natürlich wirst du auch gerufen, wenn die Geräte nicht einwandfrei laufen. Auch die Installation von Antennen, Satellitenanlagen und Breitbandkabel-Anlagen gehört zu deinen täglichen Aufgaben. Ebenso wie das Installieren und Einrichten von Computern sowie zugehöriger Hardware. In allen Bereichen bist du auch beratend tätig und hast oft Kundenkontakt.

Wo arbeite ich später?

Als Elektroniker für Informations- und Telekommunikationssysteme bieten sich dir unterschiedliche Einsatzfelder. Potenzielle Arbeitgeber sind zum Beispiel Betriebe des Informationstechnikerhandwerks, die Dienstleistungen im Bereich der Unterhaltungselektronik und Datentechnik anbieten. Ein weiteres großes Feld bietet der Einzelhandel für Unterhaltungselektronik. Alternativ steigst du vielleicht bei einem Softwarehaus oder Rundfunkveranstalter ein.

Übrigens

Laut einer Prognose des Branchenverbandes Bitkom aus dem Jahr 2014 wird sich der Absatz von Smartphones im Vergleich zu 2011 noch einmal verdoppeln. Ein tolles Signal für alle, die in der IT-Branche tätig sind: Der Markt der elektronischen Artikel ist noch lange nicht gesättigt und Innovationen, besonders in der Smartphone und Computerbranche, ziehen die Käufer an.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest service- und kundenorientiert
  • du arbeitest sorgfältig
  • du stellt dich gut auf neue Situationen ein
  • du hast gute Kenntnisse in Werken und Technik
  • du hast grundlegende IT-Kenntnisse

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Elektronikmarkt ist stabil und profitiert immer wieder vom Boom um neue Produkte. Deine Chancen sind also ziemlich gut, solange du immer auf Augenhöhe mit der neusten technischen Entwicklung bist.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Einen Schritt auf der Karriereleiter machst du, wenn du die Weiterbildung zum Informationstechnikermeister absolvierst. Eine andere Möglichkeit besteht – bei entsprechender Hochschulreife – im Studium zum staatlich geprüften Techniker oder staatlich geprüften Informatiker.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. In der Regel benötigst du einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Informationselektroniker /-in

Informationselektroniker/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/informationselektroniker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH