Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker /-in

Du möchtest Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 390€
  • 2. Lehrjahr: 433€
  • 3. Lehrjahr: 501€
  • 4. Lehrjahr: 586€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wann immer es darum geht, an einem Auto, Roller oder Motorrad herumzuschrauben, bist du mit Begeisterung dabei? Dann mach dein Hobby doch zum Beruf und entscheide dich für eine Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker baust du Fahrzeugrahmen, Fahrgestelle und Karosserien zusammen und sorgst dafür, dass alles einwandfrei funktioniert. Im dritten Lehrjahr entscheidest du dich für eine Fachrichtung. Wenn du die Fahrzeugbautechnik wählst, lernst du alles über den Bau von Spezialfahrzeugen. Der Kunde braucht einen Anhänger mit Hebebühne? Kein Problem, du kannst fast alle Sonderwünsche erfüllen. Hast du dich für die Karosseriebautechnik entschieden, fertigst du unter anderem Fahrzeugrahmen und Karosserieteile an und baust sie ein. Als Experte für Karosserieinstandhaltung kümmerst du dich vor allem um beschädigte Fahrzeuge. Du beurteilst zum Beispiel Unfallschäden, untersuchst Fahrzeuge auf Fehler und Mängel und führst Reparaturen durch. Außerdem lackierst du sie und baust Zubehör ein.

Wo arbeite ich später?

Wo du nach deiner Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker arbeitest, hängt natürlich ein bisschen von deiner gewählten Fachrichtung ab. Du hast zum Beispiel die Möglichkeit, bei Herstellern von Fahrzeugen und Nutzfahrzeugen anzufangen. Darüber hinaus kannst du bei Betrieben arbeiten, die einzelne Bauteile für die Automobilindustrie herstellen. Auch Unternehmen, die einen eigenen Fuhrpark haben, können deine Hilfe gebrauchen, denn sie haben oft spezielle Anforderungen an ihre Fahrzeuge. Fahrzeugausstatter, Karosseriebauwerkstätten oder Autoreparaturwerkstätten stellen dich ebenfalls ein.

Übrigens

Egal, für welche Fachrichtung du dich entscheidest, du wirst auf jeden Fall Kundenkontakt haben. Denn es gehört zu deinem Beruf, Kunden zu beraten und ihnen Angebote zu machen. Außerdem solltest du dich darauf einstellen, Büroarbeiten zu erledigen. Du erstellst zum Beispiel Auftragsplanungen, Kalkulationen oder Kostenvoranschläge.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du verfügst über gute Kenntnisse in Mathematik, weil du in deinem Arbeitsalltag viel berechnen musst
  • dir helfen Kenntnisse in Physik, um die Fahrzeugsysteme zu verstehen
  • du hast Spaß an Werken und Technik

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Es gibt immer Fahrzeuge, die repariert werden müssen und der Bedarf an Sonderfahrzeugen wächst. Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker hast du sowohl ein breites Grundwissen als auch Spezialkenntnisse in deinem Fachbereich. Solche Leute werden gesucht, deine Berufsaussichten sind also gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst dich zum Meister oder zum Techniker im Bereich Karosserie- und Fahrzeugbautechnik weiterbilden. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn du eine Führungsposition übernehmen oder einen eigenen Betrieb eröffnen möchtest. Du hast auch die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum technischen Fachwirt zu machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Karosseriebauer/-in

Florian ist 19 Jahre alt und macht eine Ausbildung zum Karosseriebauer. Er ist im 4. Lehrjahr und erzählt euch, warum er sich für diesen Beruf entschieden hat und wie sein Alltag aussieht.

Freie Ausbildungsplätze

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker /-in

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/karosserie-und-fahrzeugbaumechaniker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH