Kaufmann /-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Infos zur Ausbildung als Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 476€ - 800€
  • 2. Lehrjahr: 528€ - 850€
  • 3. Lehrjahr: 576€ - 920€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Der erste Kaffee am Morgen. Hmmh – lecker! Das denken viele Bürger. Kaffee ist das Lieblingsgetränk hierzulande. Jeder Bürger trinkt durchschnittlich 150 Liter im Jahr. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen sorgen mit dafür, dass das so bleiben kann. Denn in diesem Job bist du der Spezialist dafür, dass eine Ware sicher, preisgünstig und schnell von einem Ort zum anderen gelangt. Für das Beispiel Kaffee heißt das: Du planst den Weg der Kaffeebohnen von Südamerika oder Afrika nach Deutschland. Du wählst das Transportmittel (Schiff, Flugzeug, Bahn, Lkw) aus, holst Angebote von Transportunternehmen ein und berechnest die Kosten für Zoll und Versicherung. Ist die Ware angekommen, prüfst du sie auf Vollständigkeit, Qualität und eventuelle Schäden. Auch die fachgerechte Lagerung der Bohnen kann zu deinen Aufgaben gehören. Wenn du für einen Logistikdienstleister arbeitest, würdest du wahrscheinlich am Ende eines Auftrags auch die Rechnung schreiben – in diesem Fall zum Beispiel an den Kaffeeröster, in dessen Auftrag ihr die Kaffeebohnen transportiert habt.

Wo arbeite ich später?

Viele Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen finden bei einer Spedition oder einem Unternehmen der Lagerwirtschaft eine Anstellung. Als Arbeitgeber kommen zudem Kurier- und Postdienste infrage. Wenn du dich auf Luft- oder Schiffstransporte spezialisieren möchtest, hast du auch Chancen: Auch die Schiff- und Luftfahrtbranche beschäftigt Kaufleute mit Logistik-Know-how.

Übrigens

Vor allem in leitenden Positionen hast du die Chance auf interessante Auslandsreisen: Dann lernst du zum Beispiel Vertragspartner kennen, überprüfst Produktionsbedingungen oder checkst Transportmittel.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • dir gelingt es gut, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen
  • du planst und organisierst gern
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • du hast in der Schule gute Noten in Mathe und Wirtschaft
  • du kannst dich auch in Englisch gut ausdrücken, weil das Geschäft oft international ist

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Deutschland ist eine der führenden Wirtschaftsnationen der Erde. Unser Land verkauft sehr viele Waren ins Ausland, kauft dort aber auch sehr viel ein. All diese Dinge müssen transportiert werden. Es gibt also sehr viel zu tun für Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, die in sehr vielen Unternehmen unterschiedlichster Größe gebraucht werden.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst dich zum Beispiel zum Betriebswirt für Logistik oder Verkehr, Fachkaufmann für Außenwirtschaft oder Verkehrsfachwirt weiterbilden. Auch der Weg über eine Hochschule bietet dir zusätzliche Aufstiegschancen. Verkehrsbetriebswirtschaft oder Logistik sind naheliegende Studienfächer.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Meistens haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder das Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/kaufmann-frau-fuer-spedition-und-logistikdienstleistung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH