Kaufmann /-frau im Einzelhandel

Du möchtest Kaufmann/-frau im Einzelhandel werden? Infos findest du bei blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 557€ - 950€
  • 2. Lehrjahr: 627€ - 1050€
  • 3. Lehrjahr: 719€ - 1200€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Menschen mit diesem Beruf triffst du sehr oft: Ob im Baumarkt, Supermarkt oder Klamottenladen, überall arbeitet der Kaufmann im Einzelhandel. Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist es, den Kunden während ihres Einkaufs den bestmöglichen Service zu bieten. Freundlich und kompetent berätst du deshalb deine Kunden bei der Produktauswahl. Dafür kennst du dich sehr gut mit dem Warensortiment aus. Welches das ist, hängt natürlich von der Wahl deines Ausbildungsbetriebes ab. So oder so sind deine Aufgaben vielfältig. Du kontrollierst den Warenbestand, füllst leere Regale auf, bestellst Waren nach und zeichnest sie mit Preisen aus. Du gestaltest zudem den Verkaufsraum und beobachtest, welche Waren besonders beliebt sind. Diese werden dann in den Vordergrund gerückt. Vielleicht bestellst du daraufhin aber auch ähnliche Waren, um den Erfolg zu wiederholen. Zwischendurch bist du an der Kasse beschäftigt. Dort scannst und rechnest du Waren ab und verpackst sie bei Bedarf. Auch hier bist du Ansprechpartner für Kunden, die sich zum Beispiel nach Preisen erkundigen oder eine Ware reklamieren möchten.

Wo arbeite ich später?

Die Auswahl ist vor der Ausbildung riesig, denn ein Kaufmann im Einzelhandel wird überall dort gebraucht, wo Waren verkauft werden. Wenn du dich für eine Branche entschieden hast, lernst du neben den grundlegenden kaufmännischen Dingen viel über die Produkte der Branche. Das können zum Beispiel Lebensmittel, Elektronikartikel oder Sportbekleidung sein. In einem Betrieb aus diesen Branchen wirst du dann auch arbeiten. Das können sowohl kleine inhabergeführte Geschäfte als auch Filialen von großen Ketten sein. In den Verkaufsräumen stellst du dein verkäuferisches Talent unter Beweis, im Büro erledigst du die Schreibarbeiten. Wenn du später einmal die Branche wechseln möchtest, ist das nicht ausgeschlossen. Du musst dich dann aber wieder intensiv in das neue Thema einarbeiten.

Übrigens

Du bist in großer Gesellschaft, wenn du dich für eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel entscheidest. Auf der Liste der beliebtesten Ausbildungsberufe steht dieser aktuell auf Platz 1. Dass du oft am Wochenende und bis Ladenschluss arbeiten musst, sollte dich nicht stören.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie wollen
  • du kannst deine Meinung gut ausdrücken
  • du planst und organisierst gern
  • du gehst gut mit Stress um

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Kaufmann im Einzelhandel ist auch deshalb auf Platz 1 der beliebtesten Ausbildungsberufe, weil es so viele Ausbildungsangebote gibt. Das heißt auch: Der Bedarf an gut ausgebildetem Verkaufspersonal ist immer vorhanden. Wenn du zudem einigermaßen flexibel bist und dein Talent in der Ausbildung unter Beweis gestellt hast, sollten deine Chancen gut sein. Dazu kommt, dass viele Branchen relativ krisensicher sind. Ob Lebensmittel, Kleidung oder Elektronikartikel – diese Produkte sind immer gefragt.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst dich schon während deiner Ausbildung auf eine bestimmte Warengruppe spezialisieren und als Experte die Verantwortung dafür übernehmen. Später kannst du dich dann um eine Stelle als Erstverkäufer oder Zentraleinkäufer bewerben. Dein Ziel könnte es auch sein, eine Abteilung oder eine Filiale zu leiten. Dann übernimmst du auch betriebswirtschaftliche Aufgaben und bist für andere Mitarbeiter verantwortlich. Bringst du die entsprechende Hochschulreife mit, kommt natürlich auch ein Studium infrage. Wenn du zum Beispiel nach deiner Ausbildung BWL studierst, hast du gute Chancen, nach dem Wiedereinstieg in den Beruf schnell eine leitende Position zu übernehmen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Kaufleute im Einzelhandel bei P&C - Leos Story

Leo ist 16 Jahre alt und macht eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. Er ist im 1. Lehrjahr und erzählt euch, warum er sich für diesen Beruf entschieden hat.

Einzelhandelskaufmann/-frau

Steffen ist 18 Jahre alt und macht eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Er ist im 3. Lehrjahr und erzählt euch, warum er sich für diesen Beruf entschieden hat und wie sein Alltag aussieht.

Freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Einzelhandel (m /w)

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufmann (w /m) im Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufmann /-frau im Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/kaufmann-frau-im-einzelhandel
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH