Kaufmann /-frau im Gesundheitswesen

Du möchtest Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen werden? Hol dir alle Infos bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Ausbildungsangebote finden.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 674€ - 759€
  • 2. Lehrjahr: 728€ - 817€
  • 3. Lehrjahr: 776€ - 868€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule oder schulisch an einer Berufsfachschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

„Die Versichertenkarte bitte!“ Das hörst du fast immer, wenn du dich beim Arzt am Empfang meldest. Doch für wen sind die Daten auf deiner Karte eigentlich wichtig und wer wertet sie aus? Das machen unter anderem Kaufleute des Gesundheitswesens. Wenn du diese Ausbildung absolvierst, tauchst du intensiv in die Geschäfte und in die Verwaltung der Gesundheitsbranche ein. Du errechnest zum Beispiel Leistungen für die Versicherten von Krankenkassen, kalkulierst Preise und Materialien und planst den Einsatz von Marketing-Strategien. Wenn du nach deiner Ausbildung im Krankenhaus arbeitest, bist du wahrscheinlich für die Patientenaufnahme und Buchführung verantwortlich. Hier klärst du etwa, wer ein Anrecht auf Zusatzleistungen wie Einzelzimmer oder Zustellbett hat. Als Kaufmann im Gesundheitswesen bist du ständig in Kontakt mit Ärzten und Patienten und beschäftigst dich viel mit rechtlichen Vorschriften.

Wo arbeite ich später?

Je nachdem, wo du deine Ausbildung gemacht hast, bist du in einem Krankenhaus, einer Arztpraxis, einem Rehabilitationszentrum oder bei einer Krankenversicherung beschäftigt. Dort arbeitest du in einem Büro und verwaltest alle anfallenden Organisationsaufgaben. In einem Krankenhaus bist du zum Beispiel oft am Empfang oder auf verschiedenen Stationen tätig.

Übrigens

Wenn du am Empfang eines Krankenhauses arbeitest, kommt es auf dein Einfühlungsvermögen an. Denn oft stehen Menschen vor dir, denen es nicht gut geht.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist besonders motiviert, viel zu leisten
  • du kannst deine Meinung gut vertreten und durchsetzen
  • dir gelingt es gut, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du besitzt gute Kenntnisse in Mathe, da du in dem Beruf viel rechnen musst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Gesundheitsbranche wächst und wächst, weshalb du mit einer Ausbildung im Gesundheitswesen gute Berufschancen hast. Das liegt auch daran, dass die Menschen immer älter werden und Fachpersonal für die vielen Verwaltungsaufgaben rund um die Behandlung und Pflege älterer Menschen gebraucht wird.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du zum Beispiel einen Fachwirt oder Betriebswirt anschließen, den man oft berufsbegleitend macht. Du hast danach verschiedene Möglichkeiten und arbeitest später vielleicht auch als Führungskraft. Ähnliche Chancen hast du, wenn du nach der Ausbildung studierst. Das Gesundheitswesen oder die Gesundheitsökonomie könnten passende Fächer sein.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die meisten Azubis haben einen Realschulabschluss oder das Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule oder schulisch an einer Berufsfachschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/kaufmann-frau-im-gesundheitswesen
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH