Klempner /-in

Infos zur Ausbildung als Klempner/-in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 600€
  • 2. Lehrjahr: 611€
  • 3. Lehrjahr: 686€
  • 4. Lehrjahr: 723€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wenn du schwindelfrei bist und dir vorstellen kannst, bei Wind und Wetter auf Dächer und Baugerüste zu steigen, bist du womöglich der geborene Klempner! Als Klempner bringst du Metall-, Blech- und Kunststoffteile an Häusern an. Das können zum Beispiel Verkleidungen für Balkone, Fassaden, Schornsteine, Dächer oder Wasserleitungen sein. Ein Kunde wünscht sich eine neue Regenrinne, einen Blitzableiter oder ein Vogelabwehrsystem? Auch dann ist er bei dir an der richtigen Adresse. Bevor du loslegst, besprichst du erst einmal alle Einzelheiten mit dem Architekten oder Bauherren. Einige Blechteile stellst du selbst her. Dazu fertigst du zunächst eine Schablone an. Anschließend schneidest du das Blech zurecht und biegst oder falzt es, um es in die richtige Form zu bringen. Falls es nötig ist, lötest du mehrere Einzelteile zusammen. Die Regenrinne hat ein Loch oder der Blitzableiter ist veraltet? Kein Problem – du bist zur Stelle, um Schäden zu reparieren oder Einzelteile auszutauschen.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Klempner kannst du in Klempnereien arbeiten. Außerdem hast du die Möglichkeit, bei Dachdeckerbetrieben oder Bauspenglereien anzufangen. Auch Betriebe, die Lüftungen installieren, können deine Unterstützung gebrauchen.

Übrigens

Der Beruf des Klempners wird oft mit dem Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik verwechselt. Das liegt vermutlich daran, dass Anlagenmechaniker und Klempner oft zusammenarbeiten. Es könnte also sein, dass dich mal ein Kunde anruft, weil du seinen tropfenden Wasserhahn reparieren sollst. Der Klempner heißt in manchen Bundesländern anders, zum Beispiel Spengler oder Flaschner.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • du bist schwindelfrei
  • du bist handwerklich begabt und arbeitest präzise und gründlich
  • du verfügst über Kenntnisse in Mathematik und Physik

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Gut ausgebildete Klempner werden gesucht, es herrscht Fachkräftemangel. Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Techniker der Fachrichtung Metallbautechnik oder Bautechnik mit dem Schwerpunkt Hochbau weiterbilden. Auch eine Weiterbildung zum Technischen Fachwirt ist möglich. Du möchtest deinen eigenen Betrieb eröffnen? Dann solltest du deinen Klempnermeister machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Klempner /-in

Klempner/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/klempner-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH