Kosmetiker /-in

Du möchtest Kosmetiker/-in werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Ausbildungsangebote finden.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 1 - 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 557€ - 750€
  • 2. Lehrjahr: 627€ - 820€
  • 3. Lehrjahr: 719€ - 950€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule oder Berufsfachschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Kinder schminken sich gern und bei einigen wird die frühe Leidenschaft später zum Beruf: als Kosmetikerin oder Kosmetiker. In diesem klassischen Frauenberuf beschäftigst du dich mit allen Themen rund um Schönheit und Gesundheit. Du behandelst die Gesichtshaut, manikürst beziehungsweise pedikürst Hände und Füße und wendest Massagen und Masken an. Ein wichtiges Aufgabenfeld ist zudem die Haarentfernung mit meist heißem Wachs oder einer Pinzette. Nach einer Behandlung trägst du bei deinen Kunden oft ein Make-up auf. Deshalb lernst du als Kosmetikerin, welcher Farbton zu welchem Hauttyp passt. Menschen mit sehr heller Haut sollten ein anderes Make-up verwenden als Typen mit gebräuntem Teint. Weil du auch Kosmetik und andere Schönheitsprodukte wie Cremes verkaufst, solltest du in grundlegenden kaufmännischen Dingen fit sein.

Wo arbeite ich später?

Als Kosmetikerin kannst du in allen Bereichen der Schönheits- und Gesundheitsbranche arbeiten. In den meisten Fällen sind dies Kosmetik-Studios und Wellness-Hotels. In den Behandlungsräumen wird sehr viel Wert auf eine entspannende Atmosphäre gelegt. Kosmetikerinnen arbeiten zudem in Drogerien und Parfümerien. Hier würde dein Schwerpunkt auf Beratung und Verkauf liegen. Aber auch Hautärzte schreiben manchmal Stellen für Kosmetikerinnen aus.

Übrigens

Kosmetiker? Nie gehört! Kein Wunder: In dem Beruf arbeiten fast ausschließlich Frauen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • du lernst gern andere Menschen kennen
  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du interessiert dich für Neues
  • du hast Spaß an neuen Trends und Make-up

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Es gibt sehr viele Kosmetik-Studios. Die Konkurrenz unter ihnen ist groß. Nicht alle können sich am Markt behaupten. Wenn du dich weiterqualifizierst, verbesserst du deine Chancen, egal ob als Angestellte oder Selbstständige.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Für Kosmetikerinnen gibt es viele Weiterbildungen, zum Beispiel für die Bereiche Nageldesign, Typberatung oder Fußpflege. Du kannst zudem den Fachwirt in Kosmetik machen oder ein Studium anhängen. Mögliche Studienfächer sind Technologie der Kosmetik oder Maskenbild. Natürlich kannst du dich auch selbstständig machen. Dann brauchst du aber viele Kunden, die du erstmal gewinnen must.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Der Großteil der Azubis hat einen Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 1 - 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule oder Berufsfachschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Kosmetiker /-in

Kosmetiker/-in

Ähnliche Ausbildungen

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/kosmetiker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH