Luftverkehrskaufmann /-frau

Infos zur Ausbildung als Luftverkehrskaufmann/-frau findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde konkrete Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 825€
  • 2. Lehrjahr: 877€
  • 3. Lehrjahr: 930€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

In diesem Job hätten deine Großeltern wohl kaum durchstarten können – denn Flugzeuge für den Personen- und Gütertransport spielten in ihrer Jugend eine viel kleinere Rolle. Heute ist es für viele Menschen selbstverständlich, geschäftlich oder privat mit dem Flugzeug zu reisen. Und da kommst du ins Spiel: Als Luftverkehrskaufmann hast du vielfältige Aufgaben auf einem Flughafen. Du koordinierst zum Beispiel die Auslastung der Flugzeuge mit Blick auf die Anzahl der Passagiere und Gepäck- oder Frachtstücke. Das ist Teil deiner Arbeit, die du im Büro erledigst. Von dort kaufst du auch Treibstoff ein, wickelst Zollformalitäten ab und verteilst das Bordpersonal auf die Flüge. Zusätzlich betreust du Reiseveranstalter, verkaufst ihnen Tickets in großer Zahl und informierst sie über Flugpreise und Flugverbindungen. Wenn du nicht im Büro arbeitest, kann es sein, dass du im Check-in-Bereich die Tickets der Passagiere kontrollierst und ihnen einen Platz im Flieger zuweist. Du wiegst auch ihre Gepäckstücke und leitest sie zum Verladen weiter. Auf dich wartet ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag.

Wo arbeite ich später?

Als Luftverkehrskaufmann arbeitest du hauptsächlich auf Flughäfen. Dort bist du bei dem Flughafenbetreiber oder einer Linien- und Charterfluggesellschaft angestellt. Auch Reisebüros bzw. -veranstalter bieten manchmal Aufgaben für Luftverkehrskaufleute an. In deinem Arbeitsalltag pendelst du zwischen Büro, Schalterräumen sowie Lager- und Frachträumen.

Übrigens

Flugzeuge starten zu jeder Tageszeit und manchmal sogar nachts. Du musst deshalb ab und an auch nachts oder an Wochenenden und Feiertagen arbeiten. Dafür hast du an entsprechend vielen Tagen in der Woche frei.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du planst und organisierst gern
  • du gehst gut mit Stress um
  • du bist fit in Englisch und vielleicht sogar einer weiteren Fremdsprache

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Luftverkehrskaufleute haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Allerdings ist es sehr schwer, einen Ausbildungsplatz zu ergattern: Jährlich werden in Deutschland nur rund 40 Plätze angeboten.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Luftverkehrskaufmann kannst du dich in Bereichen wie Tourismus, Finanzwesen oder Transport weiterbilden und deine Aufstiegschancen so verbessern. Auch die Weiterbildung zum Fachwirt, etwa für Personenverkehr und Mobilität, bringt dich voran. Wenn du die entsprechende Hochschulreife mitbringst, studierst du vielleicht noch Luftverkehrsmanagement und schaffst dir so eine gute Ausgangslage für eine Karriere mit leitenden Aufgaben.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. In der Regel verlangen die Betriebe aber das Fachabitur oder Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/luftverkehrskaufmann-frau
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH