Mediengestalter /-in Bild und Ton

Infos zur Ausbildung als Mediengestalter/-in Bild und Ton findest du bei blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und finde Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 531€ - 589€
  • 2. Lehrjahr: 619€ - 676€
  • 3. Lehrjahr: 707€ - 770€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Mediengestalter für Bild und Ton erkennst du in einem Produktionsteam schnell, denn sie stehen hinter der Kamera. Dazu tragen sie große Kopfhörer. Diese schalten jedes Umgebungsgeräusch aus. So können sich die Mediengestalter voll auf die Aufnahme konzentrieren und einen Filmbeitrag mit einwandfreiem Ton gewährleisten. Eine Perspektive für dich? So geht‘s weiter: Nach der Aufnahme überprüfst du die Tonqualität und korrigierst bei Bedarf einzelne Tonspuren. Danach bereitest du die Bilder für die weitere Verwendung vor, indem du zum Beispiel Musik unterlegst. Oft planst du parallel dazu schon den nächsten Einsatz. Du stimmst Termine ab und organisierst die technische Ausrüstung. Als Experte weißt du zum Beispiel genau, wann welches Mikro benötigt wird. Klar, dass du auch eines hast, mit dem du Windgeräusche herausfiltern kannst. Sonst könnte man die Stimmen kaum verstehen. Da man nie unendlich viel Geld ausgeben kann, achtest du strikt auf die Kosten. Vor allem, wenn du Außenaufnahmen machst. Sie sind in der Regel deutlich teurer als Studioaufnahmen.

Wo arbeite ich später?

Die Chance auf einen aufregenden Arbeitsplatz stehen nicht schlecht. Eventuell triffst du nämlich den einen oder anderen Promi oder wirkst an bekannten Produktionen im Bereich Hörfunk, Fernsehen oder Film mit. Als Arbeitgeber kommen Ton- und Filmstudios sowie Rundfunkveranstalter infrage. Du arbeitest im Studio oder außerhalb, zum Beispiel an Reportageorten oder den sogenannten Sets für Filmszenen.

Übrigens

Viele Arbeitgeber setzen voraus, dass du mindestens 18 Jahre alt bist. Frage dein Wunschunternehmen, wie sie das halten.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest sorgfältig, präzise und gründlich
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein
  • du bist besonders motiviert, viel zu leisten
  • du bist in Physik und Mathe nicht auf den Kopf gefallen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Film- und Fernsehbranche unterliegt periodischen Schwankungen, die Technikberufe sind davon aber nicht so sehr betroffen. Das liegt daran, weil technisch gut geschulte Fachkräfte dringend gebraucht werden. Sie sorgen dafür, dass die Produktionen technisch einwandfrei ausgestrahlt werden können.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Die Schulung zum Meister, Fachwirt oder Techniker eröffnet dir weitere Perspektiven, ebenso ein Studium wie das der Medienwissenschaft oder Kamera-, Schnitt- und Tontechnik. Als Meister der Medienproduktion kannst du auch mit einem eigenen Betrieb durchstarten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. In der Regel brauchst du für die Ausbildung das Fachabitur oder Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/mediengestalter-in-bild-und-ton
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH