Mediengestalter /-in Flexografie

Infos zur Ausbildung als Mediengestalter / -in Flexografie findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 882€
  • 2. Lehrjahr: 933€
  • 3. Lehrjahr: 944€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Egal ob für Behörden, Firmen oder Privatleute: Stempel werden überall gebraucht, sie sind praktische Helfer in Büro und Alltag und vereinfachen viele Tätigkeiten. Für die kreative Gestaltung und die fachmännische Produktion dieser Hilfsmittel bist du als Mediengestalter Flexografie der Experte. Je nach Kundenwunsch produzierst du immer wieder Stempel in neuen Größen, Formen und Schriftarten, meist auch mit Verzierungen und Firmenzeichen. Du berechnest zunächst die Textumfänge und bringst sie in eine optisch ansprechende Form. Zudem entwickelst du per Hand oder am Computer Logos und Entwürfe für Stempel, Schilder oder Drucksachen. Die eigentlichen Stempelplatten werden dann nach diesen Vorgaben - meist mittels Lasergravur oder Belichtungsanlagen - erzeugt. Auch das Gestalten und Anfertigen von Kunststoffdruckplatten gehört zu deinen Aufgaben, denn mit diesen Platten werden zum Beispiel Pappe oder Verpackungen bedruckt.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Mediengestalter Flexografie kannst du in Betrieben arbeiten, die Stempel, Schilder, Gravuren, Flexodruckplatten oder Folienbeschriftungen produzieren. Auch Stempelhersteller oder Druckvorstufenunternehmen bieten dir Einstiegsmöglichkeiten. Wenn du den Schwerpunkt eher auf den kreativen Teil dieses Berufs setzen möchtest, kannst du dich auch bei Werbeagenturen oder Grafikstudios bewerben.

Übrigens

Dieser Beruf ist selten, 2012 haben drei Azubis mit ihrer Ausbildung angefangen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist handwerklich begabt und interessierst dich für Technik
  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich
  • du bist fit in deutscher Rechtschreibung, denn du stellst die Textvorlagen selbst her
  • du hast solide Kenntnisse in Mathematik, weil du viel berechnen musst
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Arbeitsmarkt in der Mediengestaltungsbranche ist schwer einzuschätzen. Aber wenn du dich durch deine kreative Ader und das Wissen um den jeweils neusten Stand der Technik von anderen abheben kannst, wirst du deinen Weg machen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Um beruflich voranzukommen, kannst du zum Beispiel deine Meisterprüfung ablegen und dich als Flexografenmeister selbstständig machen oder Führungspositionen übernehmen. Außerdem kannst du dich zum Techniker der Fachrichtung Druck- und Medientechnik oder zum Medienfachwirt weiterbilden. Mit der entsprechender Hochschulreife ist ein Studium, zum Beispiel in Mediendesign, ebenfalls eine Möglichkeit.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Mediengestalter /-in Flexografie

Mediengestalter/-in Flexografie

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/mediengestalter-in-flexografie
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH