Medizinisch-technische /-r Assistent /-in – Funktionsdiagnostik (schulische Ausbildung)

Du möchtest Medizinisch-technische/-r Assistent/-in der Funktionsdiagnostik werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule und Krankenhaus
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Manchmal wissen auch Ärzte nach der ersten Untersuchung nicht, warum ein Patient krank ist. Dann folgen intensive Untersuchungen. Diese führen oft Medizinisch-technische Assistenten der Funktionsdiagnostik durch. In diesem Beruf testest du die Körperfunktionen des Menschen mit verschiedenen Verfahren. Du kontrollierst zum Beispiel die Gehirnströme, Nervenbahnen und das Herz-Kreislauf-System, ebenso die Lungenfunktion und den Hals-Nasen-Ohren-Bereich. Dort könntest du Hinweise darauf finden, dass der Patient nur eingeschränkt hören kann oder, dass sein Gleichgewichtssinn gestört ist. Die Testergebnisse fasst du anschließend schriftlich für den Patienten und den Arzt zusammen. Auch in Sachen Technik bist du fit, denn du kontrollierst zum Beispiel, ob Herzschrittmacher oder Hörgeräte richtig funktionieren. Viele Patienten sind verängstigt und verunsichert. Ihnen solltest du mit viel Einfühlungsvermögen begegnen. Um die Ausbildung zu starten, brauchst du ein Gesundheitsattest.

Wo arbeite ich später?

Am häufigsten arbeiten Medizinisch-technische Angestellte der Funktionsdiagnostik in Krankenhäusern oder Facharztpraxen. Auch medizinische Labore oder Diagnostikzentren sind mögliche Arbeitgeber für dich. Dort bist du meistens in den Untersuchungsräumen, den Büroräumen und den Stationszimmern tätig.

Übrigens

Es geht auch kurz und knackig: MTA-F. Warum die Abkürzung? Weil der Beruf ausgeschrieben ziemlich lang ist.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • du arbeitest gut, präzise und gründlich
  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • gute Kenntnisse in Physik, Biologie und Mathematik können dir in der Ausbildung helfen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Am Arbeitsmarkt hast du als Medizinisch-technischer Assistent der Funktionsdiagnostik gute Chancen. Qualifiziertes Personal wird in der Medizinbranche immer gebraucht.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Beispiel auf einen Bereich wie die Kardiologie (Herz-Kreislauf-System) spezialisieren. Du hast auch die Möglichkeit, dich zum Fachtechniker weiterzubilden oder – mit der entsprechenden Hochschulreife – ein Studium wie das der Medizintechnik anzuhängen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Du benötigst den mittleren Bildungsabschluss oder den Hauptschulabschluss plus eine mindestens zweijährige Ausbildung.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule und Krankenhaus
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/medizinisch-technische-r-assistent-in-funktionsdiagnostik-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH