Medizinische /-r Fachangestellte /-r

Du möchtest Medizinische/-r Fachangestellte/-r werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 700€
  • 2. Lehrjahr: 740€
  • 3. Lehrjahr: 790€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Ohne sie könnte kaum eine Arztpraxis bestehen, denn die medizinischen Fachangestellten – auch Arzthelfer genannt – planen und organisieren den Praxisalltag. In dieser Position übernimmst du viele Aufgaben. Zentral ist natürlich die Terminvergabe für Patienten. Damit strukturierst du auch den Arbeitstag des Arztes. Wenn du den Empfangsjob übernimmst, melden sich die Patienten auch bei dir an. Zudem erstellst du Abrechnungen, pflegst die Kundenkartei und stellst sicher, dass ein ausreichender Vorrat an Verbänden, Pflastern und sonstiger medizinischer Utensilien vorhanden ist. Eine andere wichtige Aufgabe ist die Vorbereitung und Unterstützung der ärztlichen Behandlung. Dazu gehört zum Beispiel, dass du Patienten Blut abnimmst, ihren Blutdruck misst oder ihre Verbände wechselst. Möglicherweise führst du auch Laboranalysen durch oder bereitest das Operationsbesteck für kleinere Eingriffe vor. Deshalb sollte dir der Anblick von Blut und Spritzen keine Probleme bereiten.

Wo arbeite ich später?

Als Medizinischer Fachangestellter kannst du in vielen Bereichen des Medizinsektors arbeiten. Dazu zählen Arztpraxen und Krankenhäuser genauso wie ambulante Pflegedienste und weitere Einrichtungen des Gesundheitswesens. Du arbeitest am Empfang, in Behandlungsräumen oder im Labor. Auch die Forschungsabteilungen von Pharmaunternehmen kommen als Arbeitgeber infrage.

Übrigens

Der Beruf des medizinischen Fachangestellten ist ein typischer Frauenberuf. Über 90 Prozent der Auszubildenden und Angestellten sind Frauen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du planst und organisierst gern
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • gute Kenntnisse in Biologie, Mathematik und Deutsch sind von Vorteil

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Gesundheitsmarkt wächst, weil die Menschen immer älter werden und stärker auf ihre Gesundheit achten. Arztpraxen und Krankenhäuser werden deshalb weiter gut zu tun haben und entsprechende Arbeitsplätze für Medizinische Fachangestellte schaffen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Fachwirt oder Betriebswirt weiterbilden. Das erhöht deine Chancen auf eine Führungsposition, zum Beispiel in einem Team. Auch der Betriebswirt für das Management steht dir als Studienrichtung offen. Dafür benötigst du aber mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Vielleicht möchtest du dich auch spezialisieren, zum Beispiel als OP-Assistenz.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die meisten Azubis haben einen Realschulabschluss. Aber auch Hauptschüler und Gymnasiasten treten diese Ausbildung an.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/medizinische-r-fachangestellte-r
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH