Packmitteltechnologe /-technologin

Du möchtest Packmitteltechnologe/-technologin werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 772€ - 922€
  • 2. Lehrjahr: 833€ - 988€
  • 3. Lehrjahr: 895€ - 1047€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Hast du dich schon mal für ein Duschgel entschieden, weil seine Verpackung schöner aussah als die der Konkurrenz? Wenn ja, dann hat ein Packmitteltechnologe ganze Arbeit geleistet. Denn er kümmert sich unter anderem um das „Packaging Design“, also die Gestaltung von Verpackungen. Wenn du dich für diesen Beruf entscheidest, solltest du gerne am Computer arbeiten, denn dort entwirfst du jede Verpackung und die entsprechenden Stanzformen für die Produktion. Du kümmerst dich nicht nur um das Aussehen, sondern überlegst auch, welches Material verwendet werden soll, damit das Produkt seine Qualität behält. Einige Kunden legen Wert darauf, dass die Verpackung möglichst günstig oder umweltfreundlich ist – auch das solltest du berücksichtigen. Wenn die Planung abgeschlossen ist, stellst du Musterexemplare her und zeigst sie dem Kunden. Er ist zufrieden? Dann kann die Produktion beginnen. Du überlegst dir, welches Material du benötigst, stellst die Fertigungsanlagen ein und überwachst die Herstellung.

Wo arbeite ich später?

Verpackungen müssen nicht immer aus Pappe oder Papier sein, es kann zum Beispiel auch Plastik, Glas oder Aluminium verwendet werden. Denk nur mal an Getränkeflaschen oder Konservendosen. Nach deiner Ausbildung zum Packmitteltechnologen kannst du überall dort arbeiten, wo Verpackungen geplant und hergestellt werden. Du kannst zum Beispiel bei Betrieben einsteigen, die Papier und Kunststoffe verarbeiten. Auch Druckereien freuen sich über deine Unterstützung.

Übrigens

Manche Kunden haben recht ausgefallene Wünsche, was das Design einer Verpackung betrifft. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest sorgfältig und präzise
  • du verfügst über Kenntnisse in Mathematik, weil du Flächen berechnen musst
  • deine Kenntnisse in Physik und Technik sind hilfreich, um verschiedene Steuerungsmechanismen zu verstehen und die Maschinen einzustellen und zu überprüfen
  • du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit von Verpackungen spielt für die Kunden eine immer größere Rolle. Außerdem werden die Produktionsprozesse und die Maschinen vielfältiger und komplexer. Es werden also Fachkräfte gebraucht, die sich mit allen diesen Aspekten auskennen. Als Packmitteltechnologe bist du so ein Experte und hast gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit, deinen Meister zu machen, zum Beispiel den Industriemeister der Fachrichtung Papier- und Kunststoffverarbeitung. Außerdem kannst du dich zum Techniker oder zum Technischen Fachwirt weiterbilden und danach auch höhere Positionen übernehmen. Wenn du studieren möchtest, würde sich zum Beispiel Papier- und Verpackungstechnik anbieten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/packmitteltechnologe-technologin
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH