Polizeivollzugsbeamter /-beamtin – Bundespolizei (mittl. Dienst)

Du möchtest Polizeivollzugsbeamtin oder Polizeivollzugsbeamter der Bundespolizei im mittleren Dienst werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 1044€ - 1104€
  • 2. Lehrjahr: 1104€
  • 3. Lehrjahr: 1104€
Ausbildungsort Aus- und Weiterbildungszentren der Bundespolizeiakademie, Bundespolizeibehörden
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Es gibt über 30.000 voll ausgebildete Bundespolizisten in Deutschland. Bestimmt hast du einige von ihnen schon gesehen. Denn als Bundespolizist kannst du vielfältig eingesetzt werden. In Berlin schützt du zum Beispiel das Bundeskanzleramt und andere Bundesorgane. Besonders aufmerksam müssen die Beamten sein, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel ausländische Staatsgäste wie den US-Präsidenten Barack Obama empfängt. Vor allem arbeitest du als Bundespolizist aber im Grenzschutz, bei der Bahnpolizei, in der Luftsicherheit, der Kriminalitätsbekämpfung oder in internationalen Aufgaben. Du kontrollierst zum Beispiel Reisende und ihr Gepäck an Flughäfen, sorgst für die Sicherheit und Ordnung auf Bahnhöfen, bist an Luftsicherheitsaufgaben auf Flughäfen beteiligt oder schützt deutsche Vertretungen im Ausland. Die deutschen Grenzen sicherst du übrigens sowohl an Land als auch auf See. Dort ist die deutsche Grenze in der Nord- und Ostsee über 700 Kilometer lang.

Wo arbeite ich später?

Als Beamter bei der Bundespolizei im mittleren Dienst kannst du in Bundespolizeidirektionen, bei der Bahnpolizei, im Objektschutz oder bei der Polizei im Deutschen Bundestag arbeiten. Die Verwaltungsarbeit erledigst du im Büro. Dein Arbeitsplatz kann davon abgesehen sehr vielfältig sein. Du fährst zum Beispiel in Einsatzwagen, fliegst in Hubschraubern, bist auf Schiffen stationiert oder patrollierst viel im Freien vor Objekten, die du schützt.

Übrigens

Um die Ausbildung bei der Bundespolizei zu starten, musst du mindestens 16 und darfst – in der Regel – höchstens 27 Jahre alt sein.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du bist körperlich topfit
  • du bist bereit, Anweisungen von Vorgesetzten zu folgen
  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Bundespolizei bildet nach Bedarf aus. Wenn du einen Ausbildungsplatz erhalten hast und die Ausbildung erfolgreich absolvierst, wirst du in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Als Beamter auf Lebenszeit hast du später einen sehr sicheren Job.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst bei entsprechender Eignung in den gehobenen Dienst aufsteigen. Dort übernimmst du mehr Verantwortung und verdienst mehr Geld. Wenn du über die entsprechende Hochschulreife verfügst, kannst du auch direkt mit der Ausbildung zum Beamten im gehobenen Dienst starten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Du benötigst einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.
Ausbildungsdauer 2,5 Jahre
Ausbildungsort Aus- und Weiterbildungszentren der Bundespolizeiakademie, Bundespolizeibehörden
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/polizeivollzugsbeamter-beamtin-bundespolizei-mittl-dienst
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH