Polster- und Dekorationsnäher /-in

Du möchtest Polster- und Dekorationsnäher werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 465€
  • 2. Lehrjahr: 550€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Im Bett, auf der Couch oder im Sessel finden es viele Menschen einfach am schönsten. Als Polster- und Dekorationsnäher sorgst du dafür, dass Kissen und Matratzen, aber auch Sofas, Sessel und Liegen bequem sind und gut aussehen. Darüber hinaus nähst du Vorhänge, textile Rollos, Wandbespannungen und Lampenschirme. Du erstellst zunächst Vorlagen, Zeichnungen und Zuschnittschablonen und misst die entsprechenden Räume aus. Anschließend schneidest du die unterschiedlichsten Stoffe in die richtige Form und nähst sie per Hand oder Maschine zusammen. Außerdem bringst du Knöpfe, Spitzen, Fransen, Kordeln oder Reißverschlüsse an und bügelst die fertigen Stücke. Du hast in deinem Arbeitsalltag viel mit Kunden zu tun, denn du berätst und informierst sie über die Auswahl des geeigneten Materials wie zum Beispiel Seide, Leinen, Leder oder Wolle. Deine Werkzeuge und Maschinen pflegst und wartest du regelmäßig.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Polster- und Dekorationsnäher kannst du in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks, in der industriellen oder handwerklichen Polstermöbelherstellung und in Gardinenfabriken arbeiten. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, bei Zulieferern für Kraftfahrzeugteile einzusteigen, insbesondere bei Herstellern von Fahrzeugsitzen. Auch Eisenbahnausstatter, Bootssattlereien und Raumausstattungs- und Innendekorationsabteilungen von Kauf- und Möbelhäusern freuen sich über deine Unterstützung.


Übrigens

Wie dein Arbeitsalltag ganz genau aussieht, hängt davon ab, ob du in der Industrie oder im Handwerk beschäftigt bist. In einem Handwerksbetrieb berätst du zum Beispiel häufiger Kunden individuell als in der industriellen Fertigung, wo du in der Regel immer ähnliche oder gleiche Stücke im Akkord herstellst.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie wollen
  • du hast ein Gefühl für Formen und Farben
  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du bist geduldig und handwerklich geschickt


Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Du solltest fachlich immer auf dem Laufenden bleiben und gegebenenfalls eine Weiterbildung anschließen. Talentierte Leute werden immer gebraucht - wenn du also ein echtes Händchen für Dekoration und Gestaltung hast, wirst du deinen Weg machen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du hast die Möglichkeit, deine Ausbildung um ein weiteres Jahr zu verlängern und eine Prüfung zum Raumausstatter oder Polsterer abzulegen. Danach kannst du dich zum Raumausstattermeister oder Industriemeister im Bereich Polsterei/Polstermöbel weiterbilden. Auch eine Weiterbildung zum Technischen Fachwirt ist möglich. Mit entsprechender Hochschulreife kannst du ein Studium an deine Ausbildung anhängen, zum Beispiel Textil- und Bekleidungstechnik.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/polster-und-dekorationsnaeher-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH