Schifffahrtskaufmann /-frau

Infos zur Ausbildung zur Schifffahrtskaufmann/-frau findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 600€ - 664€
  • 2. Lehrjahr: 675€ - 769€
  • 3. Lehrjahr: 750€ - 875€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Hast du schon einmal ein Containerschiff in einem Hafen liegen sehen? Manche von ihnen sind wirklich riesig. Auf das größte Frachtschiff der Welt passen bis zu 18.000 Container! Darin werden zahlreiche Güter transportiert. Kannst du dir vorstellen, das alles zu organisieren, zu planen und zu steuern? Dann solltest du über eine Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann nachdenken! Nach deiner Ausbildung weißt du genau, welche Kosten für die Fracht anfallen, welche Versicherungen nötig sind und welche Zollbestimmungen beim weltweiten Handel beachtet werden müssen. Deshalb kannst du deine Kunden perfekt beraten und ihnen sagen, welche Transportmöglichkeit für sie die beste ist. Du rechnest aus, wieviel Platz benötigt wird, reservierst ihn auf einem Schiff und sorgst dafür, dass genügend Treibstoff und Proviant vorhanden sind. Außerdem meldest du die Schiffe im Hafen an und bestellst Liegeplätze. In der Schiffsabfertigung überprüfst du, ob die Lieferung vollständig und unversehrt angekommen ist.

Wo arbeite ich später?

Du entscheidest dich in deiner Ausbildung für eine Fachrichtung und hast die Wahl zwischen der Linienfahrt und der Trampfahrt. In der Linienfahrt hast du es mit Schiffen zu tun, die nach festen Fahrplänen auslaufen. Du kannst dann zum Beispiel bei Linienreedereien oder Linienagenten arbeiten. Du hast dich auf die Trampfahrt spezialisiert? Dann organisierst du den Transport mit Schiffen, die nur auf Bestellung unterwegs sind und kannst in Trampreedereien anfangen. Schiffs- und Befrachtungsmakler oder Seehafenspeditionen bieten ebenfalls Einstiegsmöglichkeiten für Schifffahrtskaufleute beider Fachrichtungen.

Übrigens

Da die Schiffe nicht nur zwischen 8 und 16 Uhr ein- und auslaufen, bist du in der Regel im Schichtdienst tätig. Wenn du selbst in See stechen möchtest, ist dieser Beruf eher nicht das Richtige für dich. Du arbeitest in erster Linie im Büro und in See- und Binnenhäfen. Dein Alltag ist aber trotzdem sehr abwechslungsreich, denn du hast es mit Kunden und Geschäftspartnern aus der ganzen Welt zu tun.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du kannst deine Meinung gut vertreten und durchsetzen
  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du planst und organisierst gerne
  • du besitzt gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch
  • du interessierst dich besonders für Mathematik und Wirtschaft, weil du Kalkulationen und Buchungen durchführst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der internationale Handel wächst, deshalb werden Schifffahrtskaufleute gesucht. Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind also sehr gut!

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann kannst du dich zum Betriebswirt für Logistik weiterbilden. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich als Vertriebsberater oder Technischer Einkäufer selbstständig zu machen. Du möchtest gerne studieren? Dann würde sich Schiffs-, Reedereimanagement und Hafenwirtschaft anbieten.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden Fachabitur oder Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/schifffahrtskaufmann-frau
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH