Schuhmacher /-in

Infos zur Ausbildung als Schuhmacher / -in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 343€ - 390€
  • 2. Lehrjahr: 397€ - 460€
  • 3. Lehrjahr: 484€ - 535€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

„Schuster bleib bei deinen Leisten“, heißt eine Redewendung. Dabei fragen sich bestimmt viele Menschen, was Leisten überhaupt sind. Wenn du als Schuhmacher, wie die korrekte Berufsbezeichnung lautet, arbeitest, weißt du das natürlich. Die Leisten bezeichnen das hölzerne Fußmodell, das du nach den Fußmaßen des Kunden herstellst. Auf seiner Basis fertigst du die Schnittmuster und schneidest das Material zu. Diese Schuhfertigung nach Maß ist ein Bestandteil deines Berufs. Dafür brauchst du Materialkenntnisse sowie Wissen über den fußgerechten Schuhaufbau. Du bist aber auch Anlaufstelle für Reparaturen und Änderungen an Schuhen – egal, ob es sich um Herren-, Kinder oder Damenschuhe handelt. Du arbeitest etwa Fußstützen oder Verstärkungen ein, damit Schuhe auf Schritt und Tritt bequem sitzen. Oder du bringst Schuhe durch neue Absätze, Sohlen oder eine Färbung auf Vordermann.

Wo arbeite ich später?

Die meisten Schuhmacher arbeiten in Betrieben des Schuhmacherhandwerks oder in handwerklichen Lederwerkstätten. Als Arbeitgeber kommen zudem Schnellreparaturdienste für Schuhe in Frage. Darüber hinaus ist eine Anstellung in Werkstätten von Orthopädie- und Sanitätsfachgeschäften möglich. Manchmal verfügen auch große Theater, Opernhäuser oder Film- und Fernsehanstalten über Werkstätten, in denen Schuhmacher beschäftigt sind. Schließlich kannst du dich auch selbständig machen und einen eigenen Betrieb oder eine eigene Werkstatt eröffnen. Ein Meister ist dafür keine Voraussetzung.

Übrigens

Ballerina, Pumps, Stiefel oder Wedge-Absatz – du weißt immer ganz genau, was auf dem Schuhmarkt gerade Trend ist und kannst deine Kunden entsprechend beraten. Das bezieht sich nicht nur auf unterschiedliche Schuhtypen, sondern auch auf Materialien wie Leder, Leinen und Baumwolle oder Holz, Kork und verschiedene Kunststoffe. Bei vielen Aufgaben deines Berufs erleichtern dir Maschinen die Arbeit, dazu zählen Schleif-, Polier und Klebemaschinen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

- du bringst gute Mathekenntnisse mit, die du brauchst, um zum Beispiel Schuhmaße und Preise zu berechnen
- du arbeitest sorgfältig und exakt – schließlich soll der Schuh nachher nirgends drücken
- du interessiert dich fürs Werken und für Technik
- du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie wollen
- du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Trotz der industriellen Massenfertigung von Schuhen bietet das Schuhmacherhandwerk auch heute noch eine Chance auf eine wirtschaftlich solide Existenz, die auf die Fertigung von Maßschuhen, Schuhen im Gesundheitskontext und die Reparatur von Schuhen setzt. Viele Betriebe werden von älteren Handwerkern geführt und haben noch keinen Nachfolger gefunden. Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt kannst du verbessern, indem du bereits während deiner Ausbildung Zusatzqualifikationen erwirbst.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Die Palette der möglichen Weiterbildungen ist groß und reicht von Fortbildungen im Bereich Leder über Schneiderei bis zur Anatomie. Wenn du beruflich vorankommen möchtest, kannst du die Meisterprüfung ablegen oder dich zum Betriebsassistenten im Handwerk fortbilden. Für die mittlere Führungsebene qualifizierst du dich auch über eine Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Schuhtechnik. Wenn du über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügst, kannst du ein Studium anschließen und unter anderem einen Bachelorabschluss in Textil- und Bekleidungstechnik machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Schuhmacher /-in

Schuhmacher/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/schuhmacher-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH