Stanz- und Umformmechaniker /-in

Du möchtest Stanz- und Umformmechaniker/-in werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 977€ - 1096€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Karosserieteile, Töpfe oder feine Scharniere – sie herzustellen ist deine Aufgabe, wenn du dich zum Stanz- und Umformmechaniker ausbilden lässt. Stanz- und Umformungsmechaniker stellen verschiedene Bauteile aus Blechen und Drähten her. Zunächst richtest du die entsprechenden Maschinen ein, nimmst alle erforderlichen Einstellungen vor und kontrollierst, ob der Materialfluss stimmt. Oft handelt es sich bei deinen Erzeugnissen um Testprodukte, die du genau inspizierst und damit sicherstellst, dass sie den Firmen- und Kundenansprüchen genügen. Wenn alles funktioniert, kann die Serienproduktion starten. Nun dokumentierst du die vorgenommenen Einstellungen und hältst sie für den nächsten Produktionsvorgang fest. Vielleicht bist du es ja, der dafür sorgt, dass die Motorhaube des neuen Automodells rechtzeitig fertiggestellt wird. Auch für die Ermittlung von Störungsursachen an den unterschiedlichsten Maschinen bist du verantwortlich – und natürlich auch für die entsprechenden Reparaturen.

Wo arbeite ich später?

Du arbeitest vorwiegend in der Metall verarbeitenden Industrie, vor allem in der Automobilbranche oder im Maschinenbau. Vielleicht steigst du aber auch bei Unternehmen der Elektro- und Telekommunikationsindustrie ein – oder, mit etwas Glück und den passenden Fähigkeiten, sogar in der Raumfahrtindustrie. Im Arbeitsalltag hälst du dich vorwiegend in Produktionshallen und Werkstätten auf. Da viele Unternehmen im Schichtbetrieb arbeiten, musst du dich auch auf Nachtschichten einstellen.

Übrigens

Den Ausbildungsberuf zum Stanz- und Umformmechaniker gibt es erst seit 2013. Er wurde aufgrund der wachsenden Nachfrage von Industrieunternehmen geschaffen, die solche spezialisierten Fachkräfte vermehrt suchen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich
  • du bist handwerklich geschickt
  • du bist fit in Mathe, Physik und Informatik
  • du bist körperlich belastbar
  • du interessierst dich für Technik

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Stanz- und Umformmechaniker werden branchenübergreifend gesucht. Die Arbeitslosenquoten sind in den letzten Jahren deutlich gesunken. Weil du in vielen Branchen arbeiten kannst, hast du gute Aussichten. Blech- und Drahtteile werden bei sehr vielen Produkten benötigt.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Industriemeister der Fachrichtung Metall weiterbilden. Mit der entsprechenden Hochschulreife kommt auch ein Studium wie beispielsweise Maschinenbau infrage, womit du deine Chancen auf einen Beruf mit mehr Verantwortung und Gehalt deutlich verbesserst.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die meisten Auszubildenden haben einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/stanz-und-umformmechaniker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH