Straßenbauer /-in

Infos zur Ausbildung als Straßenbauer/-in findest du bei blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 609€ - 708€
  • 2. Lehrjahr: 769€ - 1088€
  • 3. Lehrjahr: 1005€ - 1374€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Deutschland hat ein gutes Straßennetz: Du kommst problemlos von einem Ort zum anderen, egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Straßenbauer sorgen dafür, dass das auch so bleibt. Wenn du in diesem Beruf arbeitest, baust du Straßen, Fahrrad- und Gehwege, Autobahnen, Sportplätze oder Flugplätze. Am Anfang bereitest du die Baustelle vor. Du sperrst zum Beispiel die Fahrbahn ab und stellst Baustellenampeln auf. Danach kommen große Maschinen zum Einsatz: Mit dem Bagger hebst du Erde aus, mit Raupen und Walzen planierst und verdichtest du den Boden, um ihn stabil zu machen. Eine Straße besteht aus verschiedenen Schichten, die du alle nacheinander aufträgst. Unten befindet sich in der Regel ein Frostschutz und Schotter, dann folgen Tragschichten. Darüber kommt eine Deckschicht aus Asphalt, Beton oder Pflastersteinen. Du baust aber nicht nur neue Straßen und Wege, sondern reparierst sie auch. Außerdem befestigst du die Straßenränder und stellst Böschungen und Entwässerungsgräben her.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Straßenbauer-Ausbildung kannst du in Unternehmen des Tiefbaus arbeiten. Dazu gehört unter anderem der Straßen-, Rollbahnen- und Sportanlagenbau. Auch Betriebe des Rohrleitungs- und Kabelleitungstiefbaus stellen dich ein. Wenn du lieber in der öffentlichen Verwaltung arbeiten möchtest, kannst du dich auch bei Bauämtern oder bei Autobahnmeistereien bewerben. Darüber hinaus findest du Einstiegsmöglichkeiten im Garten- und Landschaftsbau. Dort wirst du vor allem dafür zuständig sein, Wege zu bauen und Pflasterarbeiten durchzuführen. Die Steine und Mosaike, die du im Gartenbau verwendest, können sehr klein sein. Deshalb musst du hier besonders sorgfältig arbeiten – schließlich geht es auch um das Aussehen.

Übrigens

Wenn du den Asphalt auf die Straße aufträgst, kann dir schon mal heiß werden, denn er muss flüssig verarbeitet werden und hat dann eine Temperatur von über 100 °C. Im Winter wirst du weniger zu tun haben als in den Sommermonaten, denn wenn der Boden gefroren ist, kannst du ihn nicht bearbeiten. Dafür musst du im Sommer auch mal im Schichtdienst, auf Montage oder nachts arbeiten, weil dann weniger Verkehr ist. Für die Sonderarbeitszeiten erhältst du Zuschläge.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest vorausschauend und umsichtig
  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • du verfügst über solide Kenntnisse in Mathematik, weil du den Baustoffbedarf berechnen musst
  • du bist körperlich belastbar, weil du dich in diesem Beruf viel bewegst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Arbeitslosenquote im Straßenbau ist in den letzten Jahren gesunken. Die Unternehmen beklagen einen Fachkräftemangel, es fehlen gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast und dich womöglich auch noch weiterbildest, kannst du viele Konkurrenten hinter dir lassen, denn eine hohe Prozentzahl arbeitet ungelernt in diesem Beruf.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Straßenbauer hast du viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden und auf der Karriereleiter nach oben zu klettern. Du kannst zum Beispiel eine Weiterbildung zum Techniker, Technischen Fachwirt oder zum Polier machen. Auch mit einem Meistertitel kannst du deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Außerdem darfst du dich dann auch mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen. Du möchtest studieren? Dann bietet sich zum Beispiel Bauingenieurwesen an.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Straßenbauer /-in

Straßenbauer/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/strassenbauer-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH