Süßwarentechnologe /-technologin

Infos zur Ausbildung zum Süßwarentechnologen und zur Süßwarentechnologin findest du bei blicksta. 
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 655€ - 739€
  • 2. Lehrjahr: 771€ - 829€
  • 3. Lehrjahr: 844€ - 969€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Neben Weihnachtsmärkten, Lichterketten und Tannenbäumen dürfen Lebkuchen und Spekulatius an Weihnachten nicht fehlen. Doch wer stellt diese und viele andere Leckereien überhaupt her? Süßwarentechnologen! Wenn du in diesem Beruf arbeitest, produzierst du Süßwaren aller Art - von Lebkuchen bis hin zu Bonbons. Natürlich darfst du diese Köstlichkeiten auch probieren. Das gehört sogar zum Beruf dazu, denn du testest die Produkte auf Geschmack, Geruch und Konsistenz. In erster Linie überwachst du allerdings die Produktionsanlage, da die Rohstoffaufnahme (zum Beispiel von Zucker, Nüssen oder Kakaobohnen) bis hin zur Warenverpackung maschinell erfolgt. Wenn etwas schiefläuft, ist es deine Aufgabe, die Fehlerquelle zu finden und alles wieder zum Laufen zu bringen. Außerdem wartest und säuberst du die Maschinen.

Wo arbeite ich später?

Als Süßwarentechnologe arbeitest du an Maschinen in Fabriken. Nach deiner Ausbildung kannst du ganz unterschiedliche Produkte herstellen und dir überlegen, ob du dich auf einen Bereich spezialisierst. So kannst du zwischen der Herstellung von Schokolade, Bonbons, Zuckerware, Backwaren, Knabberartikeln und Speiseeis wählen.

Übrigens

Es gehört zu deinem Beruf, Produkte zu testen. Deshalb solltest du nicht auf Nüsse allergisch sein, denn die sind häufig in Süßwaren enthalten. Wie du Produkte testest, lernst du in deiner Ausbildung. Deshalb brauchst du keine Angst zu haben, den Geschmack des Produktes nicht richtig deuten zu können. 

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du gehst gut mit Stress um
  • du stellst dich schnell auf neue Situationen ein
  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, gründlich und präzise
  • du bist gut in Mathe und technisch interessiert 

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Früher hieß dieser Beruf Fachkraft für Süßwarentechnik und die Azubis wurden nur in einem Einsatzbereich ausgebildet, zum Beispiel in Schokoladenwaren, Bonbons oder Speiseeis. Seit 2014 gibt es die Ausbildung zum Süßwarentechnologen, in der du alle Bereiche kennenlernst. Dementsprechend bist du nach deiner Ausbildung sehr flexibel und breit einsetzbar und hast viel bessere Chancen, eine Stelle zu finden. 

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst dich zum Techniker der Fachrichtung Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Bäckertechnik weiterbilden oder deinen Industriemeister der Fachrichtung Süßwaren machen. Mit Abitur hast du außerdem die Möglichkeit zu studieren und einen Abschluss im Fach Lebensmitteltechnologie zu machen. 

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Azubis mittleren Schulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/suesswarentechnologe-technologin
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH