Technische /-r Assistent /-in – Mechatronik (schulische Ausbildung)

Du möchtest Technischer Assistent für Mechatronik werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 - 3 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Du denkst schon mal einen Moment länger über das ABS-System eures Autos nach? Dich begeistern moderne Elektronikgeräte, aber auch Industrieroboter und Fabrikmaschinen, die selbständig bestimmte Tätigkeiten ausführen? Elektronik, Technik und IT - du möchtest in deinem Job am liebsten von allem etwas mitnehmen? Als Technischer Assistent für Mechatronik klappt das. Hier bist du ganz nah dran an der Entstehung von automatisierten Maschinen und Geräten, die aus mechanischen, elektronischen und informationstechnischen Teilen bestehen. Und das sind viele: vom Airbag über die Waschmaschine bis zum Bestrahlungsgerät im Krankenhaus. Geräte wie diese entwickelst du mit, setzt Messgeräte ein, testest Bestandteile davon, etwa die Hard- und Software, und beurteilst sie später. Qualitätskontrollen und Testläufe sind Teil deines Jobs, ebenso Reparaturen. Außerdem berätst und betreust Kunden, wenn sie Fragen zu bestimmten Geräten haben. 

Wo arbeite ich später?

Du wirst im Fahrzeug- und Anlagenbau ebenso gebraucht wie in der Elektroindustrie, im Maschinenbau oder bei Unternehmen der Medizintechnik.

Übrigens

Die Ausbildung dauert normalerweise zwei Jahre. Wenn du während deiner Ausbildung Zusatzqualifikationen erwirbst, verlängert sie sich gegebenenfalls um ein weiteres Jahr. 

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist gut in Mathematik (Geometrie), Physik und Deutsch 
  • du arbeitest gern in einem Team
  • du hast technisches Verständnis und eine gute Auffassungsgabe
  • du bist exakt und gründlich in dem, was du tust (zum Beispiel Berechnungen durchführen)

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Mit dem Schwerpunkt Mechatronik hast du gute Berufsperspektiven, denn du kannst in vielen unterschiedlichen Bereichen in der Industrie arbeiten. 

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Fortbildungen gibt es in Einzelbereichen wie Elektronik, Mechatronik oder Qualitätssicherung. Willst du dich später auf ein Einsatzgebiete festlegen, geht auch das: etwa auf Konstruktion oder Werkzeugbau. Aufsteigen kannst du mit einer Prüfung zum Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik, Schwerpunkt Mechatronik, oder zum Technischen Fachwirt.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Diese Ausbildung setzt einen mittleren Bildungsabschluss voraus.
Ausbildungsdauer 2 - 3 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/technische-r-assistent-in-mechatronik-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH