Technische /-r Assistent /-in – nachwachsende Rohstoffe (schulische Ausbildung)

Infos zur Ausbildung zum Technischen Assistenten für nachwachsende Rohstoffe findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Als Technischer Assistent für nachwachsende Rohstoffe arbeitest du am Puls der Zeit – mit Ressourcen, die die Natur liefert. Die Energie, die Pflanzen speichern, kann in andere Energieträger umgewandelt und auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden. Als Technischer Assistent in diesem Bereich verarbeitest du etwa Biogas, Biokraftstoff, Wind-, Solar- oder Wasserenergie und wartest entsprechende Anlagen. In der Industrie hast du es mit Gütern wie Pflanzenölen, natürlichen Bau- und Dämmstoffen oder Autobauteilen zu tun, die mit Naturfasern verstärkt sind. Du bist an den Arbeitsabläufen in der Produktion beteiligt, nimmst Produktionsanlagen in Betrieb und wartest sie. Außerdem achtest du auf die Einhaltung von Umweltschutzbestimmungen und arbeitest mit verschiedenen Computerprogrammen, um die Maschinen zu steuern.

Wo arbeite ich später?

Du kannst bei Unternehmen arbeiten, die erneuerbare Energien produzieren, ebenso in der Industrie- und in Handwerksbetrieben, die Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen. Außerdem stellen dich Betriebe ein, die Wind-, Wasser- oder Solarkraftwerke betreiben.

Übrigens

Du bist bei deiner Arbeit meist in Schutzkleidung und mit Handschuhe unterwegs.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist fit in Biologie, Chemie und Mathematik
  • du bist technisch interessiert und hast Freude am Werken  
  • du bist bereit, dich kontinuierlich weiterzubilden
  • du hast gute Computerkenntnisse
  • du kannst dich lange am Stück konzentrieren, etwa beim Beobachten von Produktionsprozessen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Europäische Union will den Einsatz von Biomasse (also zum Beispiel  Holzpellets, Biodiesel, Biogas) in Zukunft weiter erhöhen. Biomasse ist laut Bundesumweltministerium der wichtigste erneuerbare Energieträger in Deutschland. Drumherum hat sich längst ein eigener Wirtschaftszweig entwickelt, für den Fachkräfte gebraucht werden. 

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Vertiefende Schulungen bringen dir die Bereiche Umwelttechnik oder Wartung und Instandsetzung nahe. Du kannst auch die Prüfung als Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik beziehungsweise Techniker der Fachrichtung Umweltschutztechnik ablegen. Der Abschluss als Technischer Fachwirt bereitet dich auf Leitungsfunktionen vor. Mit Abitur steht dir ein Studium der Energietechnik offen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Diese Ausbildung setzt einen mittleren Bildungsabschluss voraus.
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/technische-r-assistent-in-nachwachsende-rohstoffe-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH