Technische /-r Systemplaner /-in

Du möchtest Technische/-r Systemplaner/-in werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 977€ - 1096€
  • 4. Lehrjahr: 1008€ - 1155€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Vom Beruf des Technischen Systemplaners hast du vielleicht noch nie gehört. Aber den Technischen Zeichner kennst du bestimmt, oder? So hieß der Beruf nämlich bis 2011. Wenn du dich für diesen Beruf entscheidest, wirst du sehr viel am Computer arbeiten, um technische Entwürfe und Zeichnungen anzufertigen. Du bist damit die rechte Hand von Ingenieuren und Architekten. Sie entwickeln die Ideen und du setzt sie in konkrete Entwürfe und Pläne um. Diese Pläne müssen sehr genau sein und zum Beispiel alle Maße enthalten, die für die Produktion wichtig sind. Je nach Auftrag planst du Einzelteile, Baugruppen oder ganze Systeme. Du fertigst auch Begleitunterlagen an, zum Beispiel Arbeitsanweisungen oder Bedienungsanleitungen, und dokumentierst die Projekte. Im zweiten Jahr deiner Ausbildung entscheidest du dich für eine Fachrichtung. Du hast die Wahl zwischen Elektrotechnischen Systemen, Stahl- und Metallbauten oder Versorgungs- und Ausrüstungstechnik.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Technischen Systemplaner kannst du in Ingenieur- und Architekturbüros arbeiten. Auch Konstruktionsbüros bieten dir Einstiegsmöglichkeiten. Deine Möglichkeiten hängen von deiner Fachrichtung ab. So kannst du als Technischer Systemplaner für Elektrotechnische Systeme zum Beispiel in der Elektroindustrie oder im Maschinen- und Anlagenbau anfangen. Wenn du dich für die Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik entschieden hast, kannst du auch in der öffentlichen Verwaltung arbeiten, denn auch in Bau- und Liegenschaftsbetrieben werden technische Zeichnungen benötigt. Als Systemplaner für Stahl- und Metallbau werden deine Fachkenntnisse unter anderem in Betrieben gebraucht, die Fassaden bauen.

Übrigens

Den Beruf gibt es schon seit 1937, aber er hat sich, vor allem in den letzten Jahrzehnten, sehr verändert. Heute arbeiten Technische Systemplaner sehr viel am Computer und entwickeln aufwendige 3D-Zeichnungen und Animationen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du hast Kenntnisse in Werken und Technik, weil du die technischen Systeme verstehen musst, um Zeichnungen und Begleitunterlagen zu erstellen
  • du verfügst über Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

In den technischen Berufen wird gut ausgebildeter Nachwuchs gesucht. Da die Ausbildung umfassend modernisiert wurde und du in den neusten Technologien ausgebildet wirst, sind deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Geprüften Konstrukteur weiterbilden. Eine andere Möglichkeit, um deine Karriere voranzutreiben, ist die Weiterbildung zum Techniker oder zum Technischen Betriebswirt. Wenn du die entsprechende Hochschulreife mitbringst, bietet sich auch ein Studium an, zum Beispiel Maschinenbau.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Freie Ausbildungsplätze

Technische /-r Systemplaner /-in

Technische/-r Systemplaner/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/technische-r-systemplaner-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH