Verfahrensmechaniker /-in in der Hütten- und Halbzeugindustrie

Du möchtest Verfahrensmechaniker/-in in der Hütten- und Halbzeugindustrie werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 860€ - 957€
  • 2. Lehrjahr: 918€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 977€ - 1096€
  • 4. Lehrjahr: 1008€ - 1155€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Weißt du, was Halbzeuge sind? Nein, sie haben nichts mit den Halblingen aus „Herr der Ringe“ zu tun, auch wenn es sich ein bisschen so anhört. Es sind vorgefertigte Rohmaterialformen, zum Beispiel Stangen, Bleche oder Rohre aus Stahl, Eisen, Kupfer oder anderen Metallen. Wenn dich die Arbeit mit Metall interessiert und du als Kind vielleicht sogar Schmied werden wolltest, wäre es clever, über eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie nachzudenken. In diesem Beruf stellst du Stahl, Eisen und andere Metalle her und formst Halbzeuge, Maschinen- oder Karosserieteile daraus. Du überwachst, steuerst und regelst die Produktion und arbeitest zum Beispiel mit Hochöfen, um Eisen herzustellen. Um Metalle umzuformen, setzt du Walzen oder Pressen ein oder du schmiedest oder ziehst das Metall. Die meisten Prozesse werden automatisch vom Computer gesteuert. Du bist dafür zuständig, die Anlagen und Maschinen zu bedienen, einzustellen, Proben zu entnehmen, Temperaturen zu überprüfen, den Druck oder die Maße zu verändern oder Erzeugnisse nachzubearbeiten.

Wo arbeite ich später?

Im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie spezialisierst du dich auf eine Fachrichtung. Du kannst dich zwischen der Eisen- und Stahl-Metallurgie, der Nichteisen-Metallurgie, der Stahl-Umformung und der Nichteisen-Umformung entscheiden. Je nachdem, wofür du dich entscheidest, kannst du zum Beispiel in Hütten- und Umformbetrieben arbeiten. Überall dort, wo Stahlrohre, Roheisen, Blankstahl, Kaltprofile oder Drähte hergestellt oder weiterverarbeitet werden, finden sich deine Beschäftigungsmöglichkeiten. Daher kommen zum Beispiel auch Gießereien als Arbeitgeber infrage. Du hast dich für die Nichteisen-Metallurgie oder Nichteisenmetall-Umformung entschieden? Dann kannst du in Betrieben anfangen, in denen zum Beispiel mit Aluminium, Blei, Zink oder Nickel gearbeitet wird.

Übrigens

Ausbildungsberufe im Bereich der Stahlherstellung und -umformung gibt es schon seit 1930. Die Vorläuferberufe hießen Former, Schied und Hüttenfacharbeiter, wurden aber nach und nach aufgehoben.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein, denn wenn es Störungen gibt, musst du schnell reagieren
  • du verfügst über gute Kenntnisse in Mathematik, weil du Mischungsverhältnisse berechnen musst
  • deine Kenntnisse in Physik sind hilfreich, um Schaltungen zu überprüfen oder die Eigenschaften von Werkstoffen einschätzen zu können

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Da viele Beschäftigte in der Metallerzeugung und -bearbeitung über 50 Jahre alt sind, hast du in den nächsten Jahren als Nachwuchskraft gute Chancen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie kannst du dich zum Techniker, Technischen Fachwirt oder Meister weiterbilden und so auf der Karriereleiter nach oben klettern.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/verfahrensmechaniker-in-in-der-huetten-und-halbzeugindustrie
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH