Weintechnologe /-in

Infos zur Ausbildung zur Weintechnologin oder zum Weintechnologen findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und finde Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 520€ - 600€
  • 2. Lehrjahr: 575€ - 650€
  • 3. Lehrjahr: 615€ - 760€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Tradition und Moderne verbinden – das kannst du als Weintechnologe. Du führst Arbeitsschritte aus, die es schon seit mehr als 500 Jahren gibt und greifst dabei aber auf die neueste Technik zurück. Als Weintechnologe stellst du verschiedene Weinarten, aber auch andere Weinprodukte wie zum Beispiel Sekt oder Traubensaft her. Als erstes prüfst du den Zuckergehalt der Trauben und zerkleinerst sie zu Maische. Im folgenden Schritt klärst du diese und überwachst den Gärungsprozess. Um die Produktionsvorgaben einzuhalten, kontrollierst du die Qualität des Weines im Labor und fügst gegebenenfalls noch Süßreserven hinzu. Süßreserve ist ein Traubenmost zur nachträglichen Süßung eines Weines. Anschließend sorgst du für die richtige Lagerung, Abfüllung und Verpackung. Darüber hinaus vermarktest du den Wein und hast die neuesten Entwicklungen in der Branche immer im Blick.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Weintechnologen-Ausbildung arbeitest du in erster Linie bei Wein- und Sektkellereien, Winzergenossenschaften oder bei Weinbaubetrieben. Allerdings bieten sich dir auch Möglichkeiten im Weinfachhandel oder in der Getränkeherstellung. Als Weintechnologe kannst du dich außerdem an weinwirtschaftlichen Lehr- und Versuchsanstalten bewerben.

Übrigens

Bei der Arbeit als Weintechnologe gibt es saisonale Arbeitsspitzen. Das bedeutet, dass du bei der Weinlese im Herbst auch häufig an Wochenenden arbeiten musst. Du organisierst im Berufsalltag zudem Weinproben und Kellerbesichtigungen für Besucher.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du planst und organisierst gern
  • du interessierst dich für praktische Tätigkeiten, weil du Maschinen säubern und technisch einrichten musst 
  • du hast ein Gespür für den richtigen Geschmack, weil du Weine verkostest und beurteilst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen für dich als Weintechnologe sehr gut. Die Arbeitslosenzahlen sinken stetig und der Weinverbrauch in Deutschland steigt. Außerdem gibt es zahlreiche technische Innovationen wie zum Beispiel der Einsatz von GPS beim Präzisionsweinbau.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst als Weintechnologe zahlreiche Anpassungsweiterbildungen in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Getränkewesen oder Weinbau machen. Zum Aufstieg können dir Weiterbildungen zum Weinküfermeister, Kellermeister oder zum Techniker der Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft verhelfen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Haupt- oder Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/weintechnologe-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH