Winzer /-in

Infos zur Ausbildung als Winzer/-in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und entdecke konkrete Ausbildungsplatzangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 520€ - 600€
  • 2. Lehrjahr: 575€ - 650€
  • 3. Lehrjahr: 615€ - 760€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Der Wein hat ein fruchtiges und intensives Aroma, Anklänge von Apfel und Zitrone, Nuancen von Süßholz, Vanille und Blüten.“ Wein zu verkosten ist eine Wissenschaft für sich. Wie ein Wein schmeckt, wie er riecht und aussieht, hängt von ganz vielen Faktoren ab. Als Winzer kennst du sie alle und weißt genau, worauf es bei der Produktion von guten Weinen ankommt. Du bearbeitest den Boden, pflanzt die Reben, pflegst sie und erntest die Trauben mit Maschinen oder mit der Hand. Schließlich sollen nur die besten Früchte zu Wein, Sekt oder Traubensaft verarbeitet werden. Die Trauben werden gepresst, der Saft gefiltert und zum Gären in Tanks oder Fässern gelagert. Den Gärungsprozess behältst du genau im Blick. Du regelst die Temperatur und fügst Zusatzstoffe hinzu, damit sich der gewünschte Geschmack entwickelt. Wenn der Wein fertig ist, füllst du ihn in Flaschen ab und etikettierst sie. Auf einem Weingut finden manchmal auch Verkostungen statt, die du organisierst und durchführst. Außerdem kümmerst du dich um das Marketing.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Winzer-Ausbildung wirst du wahrscheinlich auf einem Weingut arbeiten. Auch der Getränkegroßhandel oder Hersteller von Traubenweinen bieten dir Einstiegsmöglichkeiten.

Übrigens

Du arbeitest zum Teil am Wochenende und es kann schon mal stressig werden, vor allem in der Erntephase. Wenn dir das nichts ausmacht, erwartet dich ein abwechslungsreicher Beruf. Du bist viel an der frischen Luft und hast mit unterschiedlichen Menschen zu tun, zum Beispiel mit Erntehelfern, Kunden oder Händlern.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und gründlich
  • dir gelingt es gut, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen
  • du bist körperlich belastbar, weil die Arbeit anstrengend sein kann
  • du kannst eine Gruppe führen, Aufgaben verteilen und klären, wer was machen soll
  • du interessierst dich besonders für Biologie und Mathematik, weil du Gärprozesse verstehen und Anreicherungen oder Entsäuerungen berechnen musst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Als Winzer sind deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr gut! Die Arbeitslosenzahl ist niedrig und der Weinverbrauch steigt.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du möchtest eine leitende Position übernehmen oder ein eigenes Weingut führen? Dann solltest du über eine Weiterbildung nachdenken. Du kannst zum Beispiel deinen Winzermeister machen oder dich zum Techniker der Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft weiterbilden. Du hast auch die Möglichkeit, bei entsprechender Hochschulreife ein Weinbau-Studium anzuschließen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder die allgemeine Hochschulreife.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/winzer-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH