Wie bewahre ich Ruhe in der mündlichen Abi-Prüfung?

Die Dienstagsfrage vom 9. Juni 2015

Wie bewahre ich Ruhe in der mündlichen Abi-Prüfung?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage von unseren Nutzern. Es geht um die Themen Studien- und Berufsorientierung, Bewerbung, Start der Ausbildung und Schule. Wenn du auch eine Frage hast, melde dich gerne unter dienstagsfrage@blicksta.de bei uns!

Ich hab Angst, dass ich in der mündlichen Abiturprüfung vor lauter Aufregung nur Quatsch erzähle. Wie kann ich mich beruhigen?

Vor einer mündlichen Prüfung aufgeregt zu sein ist ganz normal. Deshalb lautet der erste und wichtigste Tipp: Betrachte deine Aufregung als etwas Positives. Wieso? Ganz einfach: Durch die Aufregung schüttet dein Körper Adrenalin aus. Und Adrenalin ist nichts anders als Energie, die dir hilft, Höchstleistungen zu erbringen. Eigentlich ganz praktisch, oder?

Außerdem gilt natürlich: Je mehr du weißt, desto sicherer wirst du. Lerne für die mündliche Abiprüfung genauso intensiv wie für die schriftlichen Prüfungen. Rede dir vor der Prüfung selbst gut zu und sag dir: „Ich bin gut vorbereitet, ich schaffe das!“ Betrüge dich aber dabei nicht selbst: Sei wirklich gut vorbereitet, allein durch gutes Zureden wird es natürlich nichts mit einer guten Prüfung.

Es gibt ein paar Tricks, mit denen du dich vor der Prüfung beruhigen kannst:

  • Atme ein paar Mal ganz bewusst und tief ein und aus, das beruhigt deinen Herzschlag.
  • Nimm eine selbstbewusste Körperhaltung ein: Schau geradeaus, richte dich auf, zieh deine Schultern etwas nach hinten und steh fest auf beiden Beinen.
  • Lächle zwischendurch mal, damit signalisierst du deinem Körper, dass alles okay ist.
  • Wenn du noch etwas Zeit hast, geh eine Runde um den Block, denn Bewegung beruhigt.

Achte vor der Prüfung darauf, genug zu essen und zu trinken, damit du körperlich fit bist. Auf Cola, Energy Drinks oder Kaffee solltest du lieber verzichten, wenn du nicht daran gewöhnt bist. Denn Koffein beschleunigt deinen Herzschlag und sorgt am Ende womöglich nur dafür, dass du noch aufgeregter bist.

Ein super Trick für die letzten paar Sekunden vor der Prüfung: Balle deine Hände ein paar Mal zu Fäusten und löse sie wieder. Das löst deine Anspannung!

Und während der Prüfung?

  • Deine Hände zittern? Dann gib ihnen etwas zu tun! Versuche, deine Worte in der Prüfung mit Gesten zu unterstreichen.
  • Wenn mehrere Personen vor dir sitzen, such dir die Person raus, die am freundlichsten guckt oder die du am liebsten magst. Konzentriere dich auf sie und ignoriere grimmig drein schauende Prüfer in Gedanken einfach
  • Und wenn das alles nicht hilft: Gib ruhig zu, dass du aufgeregt bist. Deine Lehrer haben mit Sicherheit Verständnis dafür.

Weitere Tipps für die mündliche Abiturprüfung haben wir hier für dich zusammengestellt.

Und zu guter Letzt: Überlege dir, was du in deinem Leben schon alles geschafft hast. Du hast schon so viele Klassenarbeiten, Referate und andere Prüfungen mit Erfolg gemeistert - dann wirst du das jetzt auch noch schaffen! Wir drücken dir die Daumen!

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-bewahre-ich-ruhe-in-der-muendlichen-abi-pruefung.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH