Wie kann ich meiner neuen syrischen Mitschülerin helfen?

Die Dienstagsfrage vom 17. Mai 2016

Wie kann ich meiner neuen syrischen Mitschülerin helfen?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage. Wenn du auch eine Frage hast, melde dich gerne unter dienstagsfrage@blicksta.de bei uns!

Wir haben jetzt auch ein Mädchen aus Syrien in der Klasse. Für sie ist es sehr schwierig, sie spricht fast gar kein Deutsch. Ich würde ihr gern helfen, aber wie?

Es ist toll, dass du ihr helfen möchtest! Du hast recht, vermutlich ist es für sie gerade am Anfang schwer. Sie versteht wenig, sie kennt euch alle nicht, auch die ganzen Abläufe in der Schule sind für sie neu. Vielleicht hat sie auf ihrem Weg nach Deutschland auch viel durchgemacht oder schlimme Szenen miterlebt. Deshalb ist es umso schöner, dass du ihr helfen möchtest.

Aller Anfang ist die Sprache

Am wichtigsten ist, dass deine neue Mitschülerin jetzt schnell Deutsch lernt. Wenn du möchtest, kannst du ihr daher anbieten, mit ihr zu üben. Vielleicht fallen ihr die deutschen Artikel "der", "die" und "das" schwer oder sie braucht Hilfe, weil sie den Stoff in einem bestimmten Fach nicht versteht. Biete ihr an, dich ein- oder zweimal in der Woche nachmittags oder abends mit ihr zu treffen und gemeinsam Deutsch zu üben.

Praktische Hilfe

Vermutlich braucht deine neue Mitschülerin Hilfe bei praktischen Dingen: Wie kauft man ein Monatsticket für den Bus? Welches Buch wird im Deutschunterricht gelesen? Welchen Taschenrechner muss sie kaufen und wie funktioniert das mit der Mensa? Versuche dir vorzustellen, du würdest plötzlich in Syrien zur Schule gehen. Vermutlich wärst du am Anfang ziemlich überfordert. Deshalb: Nimm sie einfach mit, wenn du mit deinen Freundinnen in der Stadt Mittagessen gehst. Zeig ihr, wo das Lehrerzimmer ist. Erklär ihr, was sie für das Sportfest mitbringen muss. Damit nimmst du ihr viele Sorgen und Ängste und hilfst ihr, sich zurechtzufinden.

Freunde, Freunde, Freunde

Wahrscheinlich musste deine neue Mitschülerin viele oder alle ihre Freunde in Syrien zurücklassen. In Deutschland muss sie nun komplett neu anfangen. Wenn du ihr dabei helfen möchtest, lade sie ein, dich und deine Freunde zu begleiten. Ihr geht shoppen oder ins Kino? Perfekt, fragt sie, ob sie auch mitkommen möchte. Ihr trefft euch nach der Schule auf ein Eis? Ladet sie ein, mitzukommen. Natürlich nur, wenn ihr es möchtet und sie auch. Das Ganze soll euch allen Spaß machen. Im besten Fall freundet ihr euch an. Das muss natürlich nicht passieren. Genauso wie bei jedem anderen Menschen kann es passieren, dass ihr feststellst, dass ihr nicht zueinander passt.

Und wenn sie nicht will?

Es kann natürlich passieren, dass deine Mitschülerin auf deine Angebote nicht eingeht. Vielleicht will sie sich nicht mit dir treffen, vielleicht ist sie schüchtern, vielleicht will sie dir nicht zur Last fallen. Bleib in diesem Fall einfach freundlich und offen ihr gegenüber. Vielleicht braucht sie noch Zeit oder möchte sich gerade (noch) nicht näher auf jemanden einlassen.

Trotzdem: Wir finden es super, dass du dich kümmern möchtest und wünschen dir (und ihr) viel Spaß und eine gute Zeit miteinander 

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-kann-ich-meiner-neuen-syrischen-mitschuelerin-helfen.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH