Wie schaffe ich es, während einer Klausur ruhig zu bleiben?

Die Dienstagsfrage vom 23. September 2014

Wie schaffe ich es, während einer Klausur ruhig zu bleiben?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage von unseren Nutzern. Es geht um die Themen Studien- und Berufsorientierung, Bewerbung, Start der Ausbildung und Schule.

Wie bleibe ich während einer Klausur ruhig und werde möglichst wenig nervös?

Vor lauter Aufregung und Anspannung ist es oft schwierig, während einer Klassenarbeit oder Klausur die Ruhe zu bewahren, um das gewünschte Ergebnis – eine gute Note – zu erreichen. So geht es nicht nur dir, sondern auch vielen anderen Schülern.

Deine Nervösität kannst du zu allererst schonmal mit einer guten Vorbereitung herunterschrauben. Wenn du fleißig gelernt hast und dich gut vorbereitet fühlst, dann gehst du automatisch viel selbstbewusster in eine Klausur hinein und hast dementsprechend auch weniger Grund, aufgeregt zu sein. Lass dich außerdem nicht von deinen Mitschülern verrückt machen und von ihrer Unruhe anstecken. Versuche, vor der Klausur bei dir selbst zu bleiben und nicht kurz vorher schnell noch den ganzen Stoff mit deinen Freunden durchzusprechen. Sich zu diesem Zeitpunkt noch alles Mögliche in den Kopf zu quetschen, macht wenig sind und steigert deine Nervösität nur noch weiter.

Häufig hat man aber trotz guter Vorbereitung das Gefühl, es könnte irgendetwas schiefgehen. Um in diesem Fall die Ruhe zu bewahren, solltest du dir in der Klausur zunächst einen Überblick verschaffen. Lies dir die Aufgabenstellungen genau durch und beginne mit derjenigen Aufgabe, die du auf Anhieb lösen kannst. Verzweifle nicht, wenn dir nicht zu allem direkt die passende Lösung einfällt, manchmal kommt die zündende Idee erst nach einiger Zeit.

Wahrscheinlich hilft es dir auch, dir deine Zeit grob einzuteilen, bevor du loslegst. Überlege, wie viel Zeit du zur Verfügung hast und wie lange du ungefähr für welche Aufgabe einplanen musst. Deinen Zeitplan solltest du bei der Bearbeitung der Klausur immer im Auge behalten.

Wenn du mal so gar nicht weiterweißt, atme tief durch, trink einen Schluck Wasser und iss eventuell eine Kleinigkeit, um deine Energiereserven aufzutanken. Versuche dir immer wieder selbst zu sagen: "Ich bin gut vorbereitet, ich schaffe das!"

Und denk immer daran: Selbst wenn mal eine Klausur danebengehen sollte, ist das zwar schade, aber auch kein Weltuntergang.

Du hast auch eine Frage? Schreib uns gerne an info@blicksta.de und wir beantworten sie!

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-schaffe-ich-es-waehrend-einer-klausur-ruhig-zu-bleiben.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH