Wie studiere ich in Deutschland mit einem Abschluss aus dem Ausland?

Visa, Anerkennung, Bewerbung: Der Weg zu einem Studienplatz in Deutschland

Wie studiere ich in Deutschland mit einem Abschluss aus dem Ausland?

Du hast dein Abitur oder deinen Schulabschluss in einem anderen Land gemacht? Du möchtest jetzt in Deutschland studieren? Super! Allerdings gibt es einige Dinge, die du beachten musst, wenn du ein Studium beginnen willst. Wichtig ist, dass du früh anfängst zu planen. Du musst manchmal mit langen Wartezeiten rechnen. Zum Beispiel, wenn es darum geht, deinen Abschluss aus dem Ausland von einer deutschen Hochschule anerkennen zu lassen.

Übrigens ist bei vielen Studiengängen in Deutschland ein Teil der Plätze sogar für Bewerber aus dem Ausland reserviert. Wie das Verfahren zur Anerkennung deines Abschlusses aus dem Ausland ablaufen kann und was du beachten musst, erklären wir dir jetzt.

Was will ich studieren und an welcher Hochschule?

Die Bewerbung für ein Studium an deutschen Unis ist nicht immer gleich. Deshalb ist dein erster Schritt, dass du dich entscheidest, für welchen Studiengang an welcher Uni oder Hochschule du dich bewerben möchtest. Natürlich kannst du dich auch für mehrere deutsche Studiengänge an verschiedenen Hochschulen bewerben.

Wie finde ich einen passenden Studiengang in Deutschland?

Weißt du schon, was du studieren möchtest? Wenn nicht, mach doch unseren blicksta-Berusftest und finde es heraus! Wenn du schon weißt, was du studieren möchtest, kannst du die Suche auf studienwahl.de benutzen. Wenn du zum Beispiel Mathe studieren möchtest, kannst du das einfach dort eingeben. So findest du heraus, an welchen Universitäten du Mathe studieren kannst.

Sprachkenntnisse: Wie gut muss mein Deutsch sein?

Fast immer studiert man in Deutschland auch auf deutsch (Infos zu Studiengängen in englischer Sprache findest du hier). Deshalb musst du natürlich deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Das Sprachniveau, das du haben musst, ist unterschiedlich - meist mindestens B1. Informationen dazu findest du auf der Internetseite der Uni, an der du studieren möchtest. Meistens brauchst Studierende aus dem Ausland, wenn sie ein Studium beginnen möchen, einen Nachweis oder eine Bescheinigung über ihr Sprachniveau. Manchmal kannst du auch parallel zum Studium noch einen weiteren Sprachkurs machen. Das bieten mittlerweile einige deutsche Hochschulen für ihre ausländischen Studierenden an.

Wird mein Zeugnis aus dem Ausland in Deutschland anerkannt?

Bevor du dich für einen konkreten Studiengang in Deutschland bewerben kannst, musst du dein Zeugnis bei der Uni, an der du studieren möchtest, anerkennen lassen. Das heißt: Die Universität überprüft, ob du mit deinem Abschluss aus dem Ausland in Deutschland studieren kannst. Dein Abschluss sollte ungefähr dem deutschen Abitur bzw. der deutschen Hochschulreife entsprechen. Denn damit darf man in Deutschland studieren. Bei der Anerkennung wird deine Durchschnittsnote berechnet, die für die Bewerbung für einen Studienplatz wichtig ist. Auf dieser Seite kannst du testen, ob du mit deinem Abschluss in Deutschland studieren kannst.

Wann muss ich mein Zeugnis anerkennen lassen?

Um dein Zeugnis anerkennen zu lassen, musst du eine beglaubigte Kopie deines Abschlusszeugnisses an die deutschen Universitäten schicken, bei denen du dich bewirbst.

Achtung: Die Anerkennung des Zeugnisses aus dem Ausland in Deutschland kann mehrere Wochen (manchmal sogar zwei Monate) dauern! Deshalb informiere dich über die Bewerbungsfristen an der deutschen Uni und schicke deine Unterlagen frühzeitig zur Anerkennung an die Hochschule. Informationen darüber, welche Unterlagen du wohin schicken musst, findest du auf der Internetseite deiner Wunsch-Hochschule.

Wenn du Fragen hast, wende dich an der International Office, das es an jeder Hochschule in Deutschland gibt. Das gilt besonders dann, wenn die Bewerbungsfrist bald vorbei ist oder du noch weitere Informationen brauchst. Oft ist es einfacher, direkt miteinander zu sprechen, als zu mailen, einen Brief zu schreiben oder zu telefonieren. Manche Mitarbeiter sprechen auch gut englisch. Das hilft, wenn du etwas auf deutsch noch nicht so gut erklären kannst.

Übrigens: Einige deutsche Unis haben sich zusammengeschlossen. Dort läuft die Anerkennung ausländischer Zeugnisse über uni-assist.de. Ob die Hochschule, an der du studieren möchtest, dazugehört, verrät dir das International Office der Uni. Wenn du dort anfragst, gib an, aus welchem Land du kommst, welchen Abschluss du gemacht hast und was du studieren möchtest - dann kann man dir konkret weiterhelfen.

Wie bewerbe ich mich für einen Studienplatz in Deutschland?

Wenn dein Zeugnis anerkannt wurde, kannst du dich für eine Studienplatz bewerben. Auch hier gibt es verschiedene Verfahren (hier werden sie näher erklärt).

Wichtig sind die Bewerbungsfristen: Wenn du im Wintersemester (also ab Oktober) anfangen möchtest zu studieren, musst du dich in Deutschland oft bis zum 15. Juli bewerben. Es gibt aber auch Studiengänge, für die man sich nicht bewerben muss. Wenn man sich einfach so einschreiben kann, weil es genug Plätze für alle gibt, hast du mehr Zeit (meistens bis Ende August oder sogar Anfang September). Alle Informationen dazu findest du auf der Homepage der jeweiligen Uni.

Für viele Studiengänge in Deutschland bewirbst du dich einfach mit deinem anerkannten Abschlusszeugnis aus dem Ausland und der Durchschnittsnote. Eine richtige Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf etc.) musst du für ein Studium in den meisten Fällen nicht schreiben  Deine Durchschnittsnote wird bei der Anerkennung deines Zeugnisses ausgerechnet. Das funktioniert nach einem bestimmten System (hier findest du mehr Infos dazu).

Brauche ich ein Visum?

Je nachdem, aus welchem Land man kommt, benötigen Studierende ein Visum, um an Hochschulen in Deutschland zu studieren. Alle Informationen zum Visum für ausländische Studenten und ob du es brauchst, findest du auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

Auch hier solltest du viel Zeit einplanen, die Ausstellung eines Visums für Studierende kann mehrere Monate dauern. Bei der Deutschen Botschaft oder dem Konsulat in deinem Land kannst du dich erkundigen, welches Visum für dich das richtige ist.

Alternative zum Studium in Deutschland: Die Berufsausbildung

In Deutschland gibt es nicht nur das Studium, um in einen Beruf zu starten, sondern auch eine Berufsausbildung. Dabei lernst du in einem Unternehmen und einer Berufsschule einen Beruf. Hierfür reichen auch andere ausländische Schulabschlüsse aus. Was du wissen musst und wie man sich dafür bewirbst, erfährst du in unserem Überblick zum Thema Ausbildung. Wichtig ist natürlich besonders für Bewerber aus dem Ausland: Auch hier solltest du genauso wie für ein Studium gut deutsch können, um in die Ausbildung zu starten.

Zum Schluss: Du schaffst das!

Lass dich nicht entmutigen! Das mag nach einer Menge Bürokratie klingen, aber du wirst das hinkriegen  Wichtig ist, dass du frühzeitig anfängst, dein Studium zu planen. Wenn du Fragen hast, gibt es verschiedene Stellen, an die du dich wenden kannst.

  • Bei Fragen zu den verschiedenen Studiengängen und zur Bewerbung für ein Studium in Deutschland: das International Office an der Universität oder Hochschule (Kontaktdaten auf der Internetseite der Hochschule) und die Seiten des DAAD
  • Bei Fragen zur Prüfung deines Zeugnisses: uni-assist.de
  • Bei Fragen zum Visum: die deutsche Botschaft in deiner Heimat

Weitere Infos

Hier findest du weitere Infos:

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-studiere-ich-in-deutschland-mit-einem-abschluss-aus-dem-ausland.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH