Wie und wo? So bewirbst du dich um einen Studienplatz

Zulassungsbeschränkt? Zulassungsfrei? Hier erfährst du, wann du dich bewerben musst

Wie und wo? So bewirbst du dich um einen Studienplatz

Du hast dich entschieden zu studieren und weißt auch, welches Fach es sein soll? Dann hast du einen großen Schritt auf dem Weg zum Studienplatz schon hinter dir. Wann du dich wo für einen Studienplatz bewerben solltest, erfährst du hier.

Zulassungsfrei oder zulassungsbeschränkt?

Die meisten Studiengänge beginnen im Wintersemester, das heißt, deine Vorlesungen beginnen im September oder Oktober (je nach Hochschule). Für die meisten Studiengänge gibt es eine sogenannte Zulassungsbeschränkung. Das heißt, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen gibt – und bestimmte Kriterien, nach denen diese Plätze vergeben werden. Das ist zum Beispiel der Notendurchschnitt des Abiturs. 

Die meisten Studienfächer sind örtlich zulassungsbeschränkt. Das bedeutet, dass die jeweilige Uni darüber entscheidet, wie viele und welche Bewerber sie aufnimmt. Es kann auch sein, dass ein Studiengang an der einen Uni zulassungsbeschränkt ist, an einer anderen aber nicht. Schau einfach mal auf der Website deiner Wunschhochschule, dort findest du alle Infos und Tabellen, welche Noten in den vergangenen Jahren nötig waren, um einen Platz zu bekommen. Übrigens: Wenn du dort siehst, dass im vergangenen Jahr ein Notenschnitt von 1,5 nötig war, um einen Platz für Kommunikationswissenschaften zu bekommen, heißt das nicht automatisch, dass das in diesem Jahr wieder so ist. Wer einen Platz bekommt, hängt immer davon ab, wie viele Leute sich mit welchen Noten bewerben. Alles zum Thema Zulassungsbeschränkung und Numerus clausus (NC) haben wir noch einmal genauer für dich zusammengefasst.

Wenn du Medizin, Pharmazie, Tiermedizin oder Zahnmedizin studieren möchtest, musst du dich bei der Stiftung für Hochschulzulassung bewerben. Diese Studiengänge sind bundesweit zulassungsbeschränkt, auch hier gilt: Der NC wird jedes Jahr neu berechnet, die Werte aus den vergangenen Jahren dienen dir nur zur Orientierung. 

Es gibt auch einige zulassungsfreie Studiengänge. Hier gibt es ausreichend Plätze für alle Bewerber, du musst aber trotzdem ein paar Dinge beachten. Denn egal, ob zulassungsbeschränkt oder nicht – es gibt Fristen, bis zu denen du deine Unterlagen einreichen musst.

Welche Fristen muss ich beachten?

Wenn du weißt, was du wo studieren möchtest, informierst du dich am besten auf der Website der Hochschule, bis wann du dich bewerben musst. Damit bist du immer auf der sicheren Seite, denn besonders bei örtlich zulassungsbeschränkten und bei zulassungsfreien Studiengängen können die Fristen sehr unterschiedlich sein. Bei bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen gilt folgendes: 

  • Wenn du dein Abitur zwischen dem 16. Januar und dem 15. Juli machst oder gemacht hast, kannst du dich bis zum 15. Juli für einen Studienplatz zum Wintersemester des gleichen Jahres bewerben (Beispiel: Du machst dein Abitur im Jahr 2015 und möchtest im gleichen Jahr anfangen zu studieren. Dann musst du dich bis zum 15. Juli bewerben)
  • Wenn du dein Abitur vor dem 16. Januar des Jahres gemacht hast, in dem du dich für einen Platz zum Wintersemester bewerben möchtest, musst du dich bis zum 31. Mai bewerben (Beispiel: Du hast dein Abitur im Jahr 2014 gemacht, warst danach im Ausland und möchtest im Jahr 2015 anfangen zu studieren. Dann musst du dich bis zum 31. Mai bewerben)

Diese Fristen haben viele Universitäten auch für örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge übernommen. Für das Sommersemester gelten andere Fristen! Meist musst du dich dort bis zum 15. Januar bewerben, das kann aber auch je nach Uni variieren. Bitte beachte: Auch für private Hochschulen gelten oft andere Fristen, eventuell musst du dich hier früher bewerben als bei Universitäten. Schau also immer auch auf der Internetseite der Hochschule nach, damit du nicht von einer früheren Bewerbungsfrist überrascht wirst.  

Wenn du dich in einen künstlerischen Studiengang einschreiben möchtest, bei dem du vorher eine Eignungsprüfung machen musst, kann die Bewerbungsfrist bereits sehr viel früher zu Ende sein, zum Beispiel Anfang März für das Wintersemester. Ähnliches gilt zum Beispiel für das Fach Zahnmedizin, für das du häufig den sogenannten Medizinertest ablegen musst. Informier dich auf jeden Fall so früh wie möglich, das erspart dir unter Umständen Wartezeiten – und viel Ärger.

Welche Unterlagen brauche ich?

Zu einer Bewerbung um einen Studienplatz gehören mehrere Dokumente. Auch hier gilt: Informier dich auf der Website deiner Hochschule. Diese Dokumente musst du bei den meisten einreichen:

  • Das ausgefüllte Antragsformular für die Bewerbung zum Studiengang (häufig füllst du es online aus und schickst es dann unterschrieben an die Hochschule)
  • Den Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife) 
Für die Einschreibung (also dann, wenn du einen Platz bekommen hast) brauchst du meist folgende Unterlagen:
  • Nachweis über die Krankenversicherung
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis über bestandene Eignungstests, Vorpraktika, etc. (wenn das für deinen Studiengang vorgeschrieben ist)
  • Personalausweis
  • Tabellarischer Lebenslauf

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-und-wo-so-bewirbst-du-dich-um-einen-studienplatz.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH