Wie werde ich Flugbegleiterin?

Die Dienstagsfrage vom 9. August 2016

Wie werde ich Flugbegleiterin?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage. Wenn du auch eine Frage hast, melde dich gerne unter dienstagsfrage@blicksta.de bei uns!

Ich bin 16 Jahre alt und möchte nach der Schule total gerne in einem Flugzeug arbeiten. Ich habe gehört, dass ich dazu eine Ausbildung zur Flugbegleiterin machen muss. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Als Flugbegleiterin oder Flugbegleiter, die auch Stewardess oder Steward genannt werden, absolvierst du keine gesetzlich geregelte Ausbildung. Stattdessen bewirbst du dich bei einer Fluggesellschaft – in Deutschland zum Beispiel bei der Lufthansa, die dich dann zu einem Lehrgang schickt. Der dauert zwischen sechs Wochen und sechs Monaten. Dort lernst du alles, was du später an Bord für deinen Beruf wissen musst.

Diese Voraussetzungen musst du als Flugbegleiter mitbringen

Wichtig sind zunächst einmal die körperlichen Voraussetzungen. Je nach Fluggesellschaft musst du mindestens 1,60 bis 1,65 Meter groß sein. Die Airlines handhaben dies unterschiedlich. Am besten informierst du dich direkt auf den Homepages der Fluggesellschaften, die diese Ausbildung anbieten. Die Mindestgröße hat damit zu tun, dass du die Gepäckfächer ohne Probleme erreichst. Außerdem wichtig: Du solltest nicht extrem stark weit- oder kurzsichtig sein. Bei einigen Airlines sollte deine Sehschärfe zwischen plus und minus fünf Dioptrien liegen.

Außerdem erwarten die Airlines, dass du Als Flugbegleiterin mindestens 18 Jahre alt bist und fließend deutsch und englisch sprichst. Wenn du weitere Sprachen beherrschst, ist das umso besser: Denn die Passagiere, mit denen du als Flugbegleiterin oder Flugbegleiter Kontakt hast, kommen vermutlich aus vielen verschiedenen Ländern. Abitur oder Studium brauchst du als Flugbegleiter nicht, aber ein mittlerer Bildungsabschluss wie ein Realschulabschluss ist erforderlich.

Wichtig ist auch deine Persönlichkeit. Bist du eher ein schüchterner Mensch, dann solltest du auf jeden Fall an dir arbeiten, bevor du Flugbegleiterin werden kannst. Grundsätzlich sollte es dir Spaß machen, mit Menschen Kontakt zu haben. Service sollte für dich kein Fremdwort sein. Fluggäste können die verrücktesten Wünschen haben ;-) Auch Teamfähigkeit ist für die Zusammenarbeit mit der Crew erforderlich. Außerdem ist souveränes Auftreten an Bord ebenfalls von Vorteil.

Welche Aufgaben hat ein Flugbegleiter?

Als Flugbegleiter sorgst du zusammen mit der restlichen Crew des Flugzeuges nicht nur dafür, dass sich die Passagiere an Bord auf ihrem Flug wohlfühlen, sondern auch dafür, dass sie sicher ankommen. Deshalb ist der Service im Flugzeug – beispielsweise Speisen und Getränke an den Platz bringen – nur ein Aspekt dieses Jobs. In deiner Ausbildung zum Flugbegleiter nehmen andere Aufgaben einen größeren Stellenwert ein. Du erhältst zum Beispiel eine ausführliche Einweisung in die Sicherheitsbestimmungen im Flugzeug. Auch das Verhalten in Notfällen während wird ausführlich trainiert, denn du solltest einen kühlen Kopf bewahren, wenn ein solcher auf einem Flug einmal eintritt. Und manchmal gehören auch Trainingsflüge zum Ausbildungsprogramm für diesen Beruf.

Was erwartet mich in diesem Beruf?

Jobs, die wie der einer Flugbegleiterin mit vielen Reisen um die Welt verbunden sind, erfordern hohe Flexibilität. Wenn du heute hier und morgen dort bist, hat das aber auch Vorteile. Du bekommst als Flugbegleiter viele Länder zu sehen und erlebst die Welt jenseits von Deutschland nicht nur auf Facebook oder Instagram ;-) Außerdem lernst du in diesem Beruf viele verschiedene Menschen kennen. Möchtest du mehr verdienen als die etwa 1.700 bis 1.800 Euro Einstiegsgehalt, kannst du vielleicht irgendwann die Leitung eines Flugbegleiterteams übernehmen – in der Position des sogenannten „Pursers“. Dieser Job ist noch verantwortungsvoller und bietet dir ein Bruttogehalt von bis zu 5.000 Euro.

Wie sind meine Arbeitszeiten?

Als Flugbegleiter bist du sehr viel unterwegs, arbeitest im Schichtdienst und musst oft warten – zum Beispiel, wenn das Flugzeug repariert werden muss. Deine reguläre Arbeitszeit ist die Zeit, in der das Flugzeug auf der Rollbahn unterwegs ist oder in der Luft verbringt. Diese Zeit beträgt bei manchen Fluggesellschaften um die 70 Stunden monatlich – im Vergleich zu einem normalen Acht-Stunden-Bürojob mit 160 Stunden monatlich klingt das nach wenig. Allerdings musst du auch die Zeit vor und nach dem Flug sowie Wartezeiten berücksichtigen. Zwischendurch hast du manchmal frei und kannst dir fremde Städte genauer anschauen. Deine Familie und deine Freunde siehst du als Flugbegleiterin dafür aber wahrscheinlich seltener.

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/wie-werde-ich-flugbegleiterin.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH